Weston McKennie trifft bei Länderspieldebüt

Erste Nominierung für die Nationalmannschaft, direkt der erste Startelf-Einsatz und 20 Minuten bis zum ersten Treffer – Weston McKennie feierte am Dienstag (14.11.) einen Einstand nach Maß für die USA. Beim 1:1 im Testspiel in Portugal kam der Mittelfeldmann 84 Minuten zum Einsatz und glänzte bei seinem Länderspieldebüt gleich mit einem Tor.

Weston McKennie jubelt im USA-Trikot.

Der 19-Jährige war bei seinem ersten Einsatz für die USA direkt Dreh- und Angelpunkt seines Team. Für seine starke Leistung belohnte sich McKennie mit einem sehenswerten Treffer zur 1:0-Führung. Nach einer starken Einzelaktion netzte der Youngster aus 14 Metern halblinker Position eiskalt ein. Beinahe hätte McKennie die US-Amerikaner sogar noch zum Sieg geköpft. Sein Kopfball in der zweiten Halbzeit klatschte jedoch an die Latte.

Burgstaller und Schöpf mit Sieg gegen Uruguay

Nach der verpassten WM-Qualifikation konnten Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf mit der Nationalmannschaft Österreichs ein Erfolgserlebnis einfahren. In Wien setzte sich die Mannschaft des neuen Trainers Franco Foda mit 2:1 gegen Uruguay durch. Bei der frühen Führung des Leipzigers Marcel Sabitzer (5.) glänzte Guido Burgstaller als Vorbereiter. Nachdem Edinson Cavani (10.) den zwischenzeitlichen Ausgleich für Uruguay erzielt hatte, sorgte Louis Schaub (87.) kurz vor Schluss für den Sieg der Alpenrepublik. Während Burgstaller 74 Minuten im Einsatz war, wurde Schöpf in der Schlussviertelstunde eingewechselt.

Deutlicher Sieg für Nübel und Kehrer

Der deutschen U21-Nationalmannschaft ist im fünften EM-Qualifikationsspiel der vierte Sieg gelungen. Nach dem 7:0 in Aserbaidschan traf das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz in Israel fünfmal und setzte sich gegen den Gastgeber 5:2 durch. Schalkes Keeper Alexander Nübel und Abwehrmann Thilo Kehrer kamen dabei über die volle Distanz von 90 Minuten zum Einsatz. Die Tore erzielten Mahmoud Dahoud (17.), Lukas Klostermann (54.), Aaron Seydel (79.), Timo Baumgartl (82.) und Florian Neuhaus (90.+2). Israel kam durch Mito Barshazky (44.) und Shon Zalman Weissman (73.) zweimal zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Mit nun zwölf Punkten aus fünf Partien schob sich Deutschland in EM-Qualifikationsgruppe 5 am bisherigen Tabellenführer Irland (10) vorbei an die Spitze.

Das könnte dich auch interessieren

Marcin Kaminski

Kaminski bejubelt WM-Teilnahme, Churlinov scheitert mit Nordmazedonien

Gemischte Gefühle bei zwei königsblauen Profis: Während sich die polnische Nationalmannschaft um Marcin Kaminski am Dienstag (29.3.) für die WM 2022 in Katar qualifiziert hat, verlor Darko Churlinov mit Nordmazedonien das entscheidende Spiel gegen Portugal. Zudem waren Blendi Idrizi und Kerim Calhanoglu für ihre Auswahlteams am Ball. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Darko Churlinov

WM-Traum lebt: Darko Churlinov wirft mit Nordmazedonien Italien raus

Überraschungserfolg für Darko Churlinov: Mit Nordmazedonien hat der Schalke-Profi am Donnerstag (24.3.) Italien im Halbfinale der Play-offs um die WM 2022 in Katar bezwungen. Kerim Calhanoglu kam für die DFB-Junioren zum Einsatz, Blendi Idrizi und Marcin Kaminski erhielten keine Spielanteile. schalke04.de fasst die Länderspiele des S04-Quartetts zusammen.

Ko Itakura

Ko Itakura qualifiziert sich mit Japan für die WM 2022

Ko Itakura hat mit der japanischen Nationalmannschaft das Ticket für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar gelöst. Mit den „Blauen Samurai“ gewann der 25 Jahre alte Innenverteidiger am Donnerstag (24.3.) auswärts 2:0 gegen den direkten Verfolger Australien.

220321_itakura_japan

Darko Churlinov, Marcin Kaminski und Ko Itakura spielen um ein WM-Ticket

Insgesamt fünf Knappen sind in der anstehenden FIFA-Abstellungsperiode für ihre Heimatverbände am Ball. Für ein Trio wird es dabei besonders spannend: Darko Churlinov, Marcin Kaminski und Ko Itakura können jeweils das Ticket für die Weltmeisterschaft in Katar lösen.