Zehn Knappen international im Einsatz

In der zweiten FIFA-Abstellungsperiode der Saison sind zehn Schalker mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Im Fokus stehen dabei die Partien in der neu geschaffene Nations League. Wichtige Partien warten auch in der Qualifikation für den Afrika-Cup. Zudem kann die deutsche U21 das Ticket für die kommende Europameisterschaft lösen.

Guido Burgstaller, Österreich

Uth erstmals nominiert, Rudy wieder dabei

Mit Sebastian Rudy sowie Mark Uth, der erstmals zum Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft steht, bestreitet die DFB-Elf zwei Partien in der Nations League. Am Samstag (13.10.) trifft der Weltmeister von 2014 auf die Niederlande, ehe am Dienstag (16.10.) das Rückspiel gegen Frankreich im Pariser Vorort Saint-Denis steigt. Im ersten Aufeinandertreffen vor wenigen Wochen in München gab es keine Tore.

Bei Uth ist die Vorfreude riesengroß. „Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Es ist das Größte für mich!“, sagt der Stürmer. Bundestrainer Joachim Löw erklärt: „Wir haben Mark Uth schon länger beobachtet. Er ist dynamisch, schnell und strahlt immer eine gewisse Torgefahr aus. Nun wollen wir ihn gerne besser kennenlernen.“

ÖFB mit Burgstaller und Schöpf

Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf stehen im Aufgebot der österreichischen Nationalmannschaft für das Nations-League-Match am Freitag (12.10.) gegen Nordirland. Gespielt wird in Wien. Österreich ist mit einer 0:1-Niederlage in den Wettbewerb gestartet. Neben dem Duell mit Nordirland tritt die ÖFB-Auswahl zudem in einem Testspiel am Dienstag (16.10.) im dänischen Herning an.

Yevhen Konoplyanka Ukraine

Konoplyanka will Tabellenführung verteidigen

Die Ukraine, die zum Auftakt der Nations League zwei Siege gegen Tschechien und die Slowakei feiern konnte, empfängt am Dienstag (16.10.) die tschechische Auswahl zum Rückspiel in Kiew. Zum Aufgebot des EM-Gastgebers von 2012 steht mit Yevhen Konoplyanka auch ein Knappe. Bereits am Mittwoch (10.10.) tritt die Ukraine zudem zu einem Testspiel in Italien an. Spielort ist Genua.

Bentaleb trifft zweimal auf Benin

Die algerische Auswahl misst sich in der Afrika-Cup-Qualifikation zweimal mit Benin. Beide Teams haben nach zwei von sechs Partien in der Gruppe D jeweils vier Zähler auf dem Konto. Das Hinspiel wird am Freitag (12.10.) in Bilda ausgetragen, die zweite Partie steigt am Dienstag (16.10.) in Cotonou.

Mendyl spielt gegen die Komoren

Hamza Mendyl steht im Kader der marokkanischen Auswahl, die in der Afrika-Cup-Qualifikationsgruppe B auf die Komoren trifft. Das erste Aufeinandertreffen wird am Samstag (13.10.) in Marrakesch angepfiffen, drei Tage später, am Dienstag (16.10.), wird in Mitsamiouli gespielt. Marokko hat nach zwei Spielen drei Punkte, der Gegner ist mit lediglich einem Zähler auf dem Konto noch sieglos.

Sané steht in Senegals Aufgebot gegen den Sudan

Die senegalesische Auswahl hat in der Afrika-Cup-Qualifikation zwei Duelle mit dem Sudan vor der Brust. Für beide Partien wurde Salif Sané nominiert. Das Hinspiel wird am Samstag (13.10.) in Dakar ausgetragen, die zweite Partei steigt am Dienstag (16.10.) in Khartum. Der Senegal ist in der Gruppe A mit vier Zählern aktuell Spitzenreiter, der Gegner hingegen punktlos Tabellenletzter.

Cedric Teuchert jubelt im Trikot der U21.

Nübel und Teuchert können EM-Ticket lösen

Die deutsche U21-Nationalmannschaft, zu deren Aufgebot mit Alexander Nübel und Cedric Teuchert zwei Knappen zählen, ist zweimal in der EM-Qualifikation gefordert. Erster Gegner am Freitag (12.10.) in Ingolstadt ist Norwegen, vier Tage später, am Dienstag (16.10.), duelliert sich die Auswahl von DFB-Trainer Stefan Kuntz mit Irland. Diese Partie wird in Heidenheim ausgetragen. Mit einem Sieg aus den beiden verbleibenden Spielen in der Qualifikation stünde der deutsche Nachwuchs als Gruppensieger fest und hätte das Ticket für die Europameisterschaft damit sicher.

Auch Suat Serdar war von DFB-Trainer Stefan Kuntz nominiert worden, musste seine Teilnahme an den beiden Partien aber wegen einer Sehnenreizung am Übergang zwischen Oberschenkel und Kniekehle absagen.

Embolo und McKennie sagen angeschlagen ab

Zwei weitere Knappen waren von ihren Heimatverbänden angefordert worden, mussten aber wegen Blessuren passen. Breel Embolo fehlt der Schweiz wegen Schulterproblemen, der US-Amerikaner Weston McKennie plagt sich mit Adduktorenbeschwerden.

Alle Partien im Überblick

Nations League
Sebastian Rudy und Mark Uth
Niederlande – Deutschland, 13.10., 20.45 Uhr, Amsterdam
Frankreich – Deutschland, 16.10., 20.45 Uhr, Paris

Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf
Österreich – Nordirland, 12.10., 20.45 Uhr, Wien

Yevhen Konoplyanka
Ukraine – Tschechien, 16.10., 20.45 Uhr, Kiew

Afrika-Cup-Qualifikation
Nabil Bentaleb
Algerien – Benin, 12.10., 21.45 Uhr, Bilda
Benin – Algerien, 16.10., 17 Uhr, Cotonou

Hamza Mendyl
Marokko – Komoren, 13.10., 20 Uhr, Marrakesch
Komoren – Marokko, 16.10., 14 Uhr, Mitsamiouli

Salif Sané
Senegal – Sudan, 13.10., 21 Uhr, Dakar
Sudan – Senegal, 16.10., 19.30 Uhr, Khartum

Testspiele
Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf
Dänemark – Österreich, 16.10., 20.45 Uhr, Herning

Yevhen Konoplyanka
Italien – Ukraine, 10.10., 20.45 Uhr, Genua

U21 EM-Qualifikation
Alexander Nübel und Cedric Teuchert
Deutschland – Norwegen, 12.10., 20 Uhr, Ingolstadt
Deutschland – Irland, 16.10., 18.15 Uhr, Heidenheim

Alle Anstoßzeiten sind in mitteleuropäischer Sommerzeit aufgeführt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Malick Thiaw

Drei Siege für Schalker Länderspiel-Trio

Drei Spiele, drei Siege: So lautet die Bilanz für die drei Knappen, die am Dienstag (12.10.) mit ihren Nationalteams gefordert waren. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Darko Churlinov

90-Minuten-Einsatz für Darko Churlinov gegen Deutschland

Nordmazedonien hat am Montag (11.10.) in Skopje einen zweiten Überraschungserfolg gegen die DFB-Elf deutlich verpasst. In der WM-Qualifikation unterlag Darko Churlinov, der 90 Minuten lang zum Einsatz kam, mit seinen Teamkollegen Deutschland mit 0:4.

Darko Churlinov si Vlad ChiricheÅü in meciul de fotbal dintre Macedonia de Nord si Romania, contand pentru Preliminariil

WM-Qualifikation: Darko Churlinov trifft bei 4:0-Kantersieg

Erfolgreicher Länderspieleinsatz für Darko Churlinov: Mit Nordmazedonien feierte der 21-Jährige gegen Liechtenstein einen deutlichen 4:0-Erfolg und durfte sich über seinen ersten Pflichtspieltreffer freuen. Victor Pálsson spielte mit Island gegen Armenien 1:1-Unentschieden. Yaroslav Mikhailov konnte mit der russischen U19-Auswahl einen Sieg gegen Bulgarien einfahren - und das sogar in Unterzahl. schalke04.de fasst die Spiele zusammen.

Malick Thiaw

Später Erfolg für Malick Thiaw mit der deutschen U21

Während die Knappen am Donnerstag (7.10.) beim VfB Lübeck zu einem Testspiel angetreten sind, das sie mit 2:0 für sich entschieden haben, waren mit Malick Thiaw und Ko Itakura zwei S04-Profis mit ihren Nationalteams gefordert. Einen Tag zuvor absolvierte Yaroslav Mikhailov eine Partie für die russische U19. schalke04.de fasst die Spiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.