Zwei Schalker in finalen EM-Kader der U21 berufen

Die deutsche U21-Nationalmannschaft geht das Projekt EM-Titelverteidigung mit zwei Profis des FC Schalke 04 an. Trainer Stefan Kuntz hat am Freitag (7.6.) Alexander Nübel und Suat Serdar in seinen 23-Mann-Kader für die vom 16. bis 30. Juni 2019 anstehende Europameisterschaft in Italien und San Marino berufen. Cedric Teuchert hingegen hat es nicht in das finale Aufgebot geschafft.

In der Gruppe B treffen die DFB-Junioren auf Dänemark (17.6.), Serbien (20.6.) und Österreich (23.6.). Die drei Gruppensieger sowie der beste Gruppenzweite qualifizieren sich für die Halbfinal-Partien am 27. Juni. Das Endspiel steigt am 30. Juni.
Vor dem ersten Gruppenspiel stehen für den U21-Europameister von 2017 noch zwei Testspiele auf dem Programm. Am Freitag (7.6.) spielt die Mannschaft von Stefan Kuntz gegen eine U21-Landesauswahl aus Südtirol, am Montag (10.6.) folgt ein Duell mit EM-Teilnehmer Polen, das allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet.

Der EM-Kader der deutschen U21 im Überblick:

Tor: Florian Müller (1. FSV Mainz 05), Alexander Nübel (FC Schalke 04), Markus Schubert (Dynamo Dresden).

Abwehr: Waldemar Anton (Hannover 96), Timo Baumgartl (VfB Stuttgart), Benjamin Henrichs (AS Monaco), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen), Felix Uduokhai (VfL Wolfsburg).

Mittelfeld: Nadiem Amiri (TSG 1899 Hoffenheim), Mahmoud Dahoud (Borussia Dortmund), Maximilian Eggestein (Werder Bremen), Robin Koch (SC Freiburg), Eduard Löwen (1. FC Nürnberg), Arne Maier (Hertha BSC), Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach), Levin Öztunali (1. FSV Mainz 05), Marco Richter (FC Augsburg), Suat Serdar (FC Schalke 04).

Angriff: Johannes Eggestein (Werder Bremen), Lukas Nmecha (Preston North End), Luca Waldschmidt (SC Freiburg).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190911_schubert

Erfolgreicher Länderspielabend für 04 Knappen

Markus Schubert, Juan Miranda, Matija Nastasic und Amine Harit haben mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften am Dienstag Siege feiern dürfen, es kamen allerdings nicht alle vier S04-Profis zum Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

190910_raman

Raman-Debüt bei deutlichem Belgien-Sieg in Schottland

Benito Raman darf sich offiziell belgischer Nationalspieler nennen. Der 24 Jahre alte Offensivmann wurde am Montag (9.9.) beim 4:0-Erfolg der „Roten Teufel“ im EM-Qualifikationsspiel in Schottland in der 90. Minute für Thomas Meunier eingewechselt und feierte damit sein Nationalelf-Debüt.

07 09 2019 Belgrade Serbia Portugal European qualifiers men s football Matija Nastasic Serbia PUBL

Nastasic mit Comeback für Serbien – 2:4 gegen Portugal

Seine Rückkehr in die serbische Nationalmannschaft hat sich Matija Nastasic sicher etwas anders vorgestellt. Im EM-Qualifikationsspiel gegen Portugal musste der S04-Verteidiger eine 2:4-Niederlage einstecken, dabei konnten die Serben mit dem Titelverteidiger eigentlich gut mithalten.

CHICAGO IL JULY 07 United States midfielder Weston Mckennie 8 looks on during the CONCACAF Gol

McKennie mit bitterer Niederlage, Kutucu unterliegt bei U21-Debüt

Gleich fünf Knappen waren mit ihren nationalen Auswahlen am Freitag (6.9.) und Samstag (7.9.) im Einsatz – es lief nicht allzu rund. Weston McKennie hatte mit den USA gegen Mexiko das Nachsehen, Ahmed Kutucu unterlag bei seinem U21-Debüt mit der Türkei ebenfalls. Amine Harit (Marokko) spielte unentschieden, Benito Raman (Belgien) und Juan Miranda (Spanien/U21) kamen nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst alle Partien zusammen.