Amelie und Mateusz fahren zum Länderkampf

Am 01. September findet in Münster der alljährliche Vergleichskampf der Altersklasse U16 zwischen NRW und den Niederlanden statt. In diesem Jahr ist die Leichtathletik-Abteilung des FC Schalke 04 durch Amelie Klug und Mateusz Lewandowski vertreten.

Unter besonderer Berücksichtigung der Ergebnisse der NRW-Jugendmeisterschaft wurde das Team nun nominiert. Natürlich wurde im Einzelfall auch Rücksicht auf die weitere Trainings- und Wettkampfplanung genommen, sowie besondere Umstände und der vorläufige Zeitplan berücksichtigt. Drei Athletinnen und Athleten dürfen pro Disziplin ihr Bundesland vertreten.
Amelie konnte sich am Wochenende über den Bronzerang über 800 Meter freuen. In Münster wird sie jedoch über 3000 Meter an der Startlinie stehen. Schon zu Beginn der Saison wurde sie über diese Strecke NRW-Meisterin und sieht auch bei den deutschen U16-meisterschaften ihre größeren Chancen auf der längeren Strecke. Der Länderkampf wird ihre schon jetzt erfolgreiche Saison abschließen.

Mateusz Lewandowski dominierte am Wochenende die Sprintwettbewerbe der U16. Er war sowohl über 100 Meter (11,15 Sekunden), als auch über 80 Meter Hürden (10,89 Sekunden) und über 300 Meter Hürden (40,70 Sekunden) nicht zu schlagen. Für den Ländervergleichskampf nominierten die Verantwortlichen Mateusz über beide Hürdenstrecken, sowie als Mitglied der 4×100 Meter-Staffel. Für ihn ist der Ländervergleich ein zusätzliches Highlight in seinem Wettkampfjahr. Da er trotz erbrachter Qualifikation bei der deutschen U16-Meisterschaft nicht startberechtigt ist, freut er sich besonders auf die Starts in Münster.
Schon am Freitag, den 31.August trifft sich das Team um 15:30 Uhr im SportCentrum in Kaiserau. Nach gemeinsamer Übernachtung in der Sportschule, erfolgt die Anreise nach Münster. Weitere Informationen gibt es auf der Seite des FLVW.