Bewegendes Gedenken an die Verstorbenen

Bewegender Moment bei der Mitgliederversammlung. In emotionalen Minuten hat der S04 der verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres gedacht.

Getragen von dezenten königsblauen Klavierklängen liefen die Namen von 273 Verstorbenen der Vereinsfamilie über die großen Leinwände. Exemplarisch waren einige von ihnen im Bild zu sehen.

Darunter Hans-Jörg „Rudi“ Reichl, der wie sein Bosch-Bus eine Institution auf Schalke war, Günter Sommermeier, eine gute und zuverlässige Seele der Knappenschmiede, Helmut Faltin, der Schalke und die Freundschaft mit Nürnberg lebte, Ralph „Batto“ Barthlomayczyk, der Mitgründer von „Kuzorra‘s Enkel“ oder der Vielfahrer aus dem Supporters Club Rüdiger Worbs.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen