Intensive Diskussionen bei mitGEredet

Rund 70 Mitglieder des FC Schalke 04 haben am Dienstag (16.6.) an der Premiere der neuen Veranstaltungsreihe „mitGEredet“ teilgenommen. Damit möchten die Königsblauen den Dialog mit ihren Mitgliedern weiter verstärken. Beim Auftakt von „mitGEredet“ in der Zeche Hugo in Gelsenkirchen waren die Mitgliederversammlung 2015 und die zur Abstimmung gestellten Satzungsänderungsantrag der Satzungskommission das Thema.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Florian Hartmann, dem Leiter der S04-Mitgliederabteilung. Dazu waren mit Thorsten Altfeld, Jan Henke, Dr. Stephan Kleier, Peter Peters, Günther Reipen, Stefan Schorlemmer und Heiner Tümmers insgesamt sieben Mitglieder der Antragskommission, die sich aus Fan- und Vereinsvertretern zusammengesetzt hatte, auf dem Podium vertreten. Sie erläuterten die Hintergründe ihrer Anträge und standen für die zahlreichen Fragen aus dem Publikum und der per Live-Ticker und Twitter informierten Netzgemeinde zur Verfügung.

Besonders die Sonderumlage wurde intensiv diskutiert (Antrag 1i). Ein Mitglied äußerte die Sorge, dass die Höhe des dreifachen Jahresbeitrages schon für ein bestimmtes Projekt eingeplant sei. Peter Peters versicherte, dass dafür keinerlei Planungen bestehen. Die Sonderumlage muss bei einer geplanten Erhebung nochmals von der Mitgliederversammlung beschlossen werden und kann nur für ein gezieltes Projekt aus dem ideellen Bereich genutzt werden, zum Beispiel für eine Sporthalle für den Breitensport oder einen Trainingsplatz für die jüngsten Kicker des Vereins.

Auch die geplante Blockabstimmung des Antragspakets war ein Diskussionsthema. Stefan Schorlemmer erläuterte den Grund der Blockabstimmung: Einzelne Anträge hängen miteinander zusammen und bedingen sich gegenseitig. Anders ist dies beispielsweise bei der Sonderumlage. Eine Einzelabstimmung dieses Antrags will die Satzungskommission prüfen. Dies kann allerdings auch von jedem Mitglied auf der Mitgliederversammlung beantragt werden.

Ein weiteres Diskussionsthema war die Änderung der Regelungen zum Ehrenrat und Einführung eines Gemeinsamen Ausschusses (Antrag 1b). Jan Henke erklärte auf kritische Nachfragen, dass die geplante neue Struktur in jedem Fall eine Verbesserung zur aktuellen Abstimmung im Block darstellt und demokratischer sei.

Alle weiteren Informationen zum Antragspaket der Satzungskommission und der Mitgliederversammlung der Königsblauen, die am 28. Juni in der VELTINS-Arena stattfinden wird, können alle Interessierten im Live-Ticker auf schalke04.de nochmals nachlesen.

Sämtliche Informationen zur Mitgliederversammlung am 28. Juni in der VELTINS-Arena gibt es auf starkes-schalke.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen