Alessandro Schöpf verlängert Vertrag vorzeitig bis 30. Juni 2021

Ein weiterer Profi sieht seine Zukunft unverändert auf Schalke: Alessandro Schöpf hat seinen bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2021 verlängert.

„Ich bin stolz, das Trikot des FC Schalke 04 tragen zu dürfen. In der Mannschaft und im Verein fühle ich mich sehr wohl und bin froh, auch in den kommenden Jahren ein Teil des Clubs zu sein“, sagt der Mittelfeldmann. „Ich sehe uns auf einem sehr guten Weg und glaube, dass wir mit unserer Entwicklung noch lange nicht am Ende sind. Unsere Mannschaft ist nicht nur sportlich, sondern auch menschlich top.“

Domenico Tedesco erklärt: „Schöpfi ist ein nahezu kompletter Spieler. Er ist sehr fleißig und spult in jedem Spiel viele, viele Kilometer ab. Zudem ist er technisch versiert, strahlt Torgefahr aus und hat überdies einen einwandfreien Charakter.“ Dies sieht auch Christian Heidel so: „Alessandro ist ein Spieler, der sehr gut zu uns passt. Deshalb sind wir froh, dass wir ihn langfristig an uns binden konnten.“

Der österreichische Nationalspieler war in der Winterpause der Saison 2015/2016 vom 1. FC Nürnberg zu den Königsblauen gewechselt. Seitdem hat der 24-Jährige 68 Pflichtspiele (11 Tore) für den S04 bestritten: 49 in der Bundesliga (9 Tore), 7 im DFB Pokal (1 Tor) und 12 Partien im Europapokal (1 Tor). Durch seine Leistungen auf Schalke gelang ihm zudem der Sprung in die österreichische Nationalmannschaft. Hier stehen für Schöpf aktuell 13 Länderspiele (1 Tor) zu Buche.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190204_nuebel

Zwei Spiele Sperre für Alexander Nübel

Der FC Schalke 04 muss in den kommenden beiden Bundesligaspielen bei Bayern München (9.2.) und gegen den SC Freiburg (16.2.) auf Alexander Nübel verzichten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sperrte den Schalker Torhüter nach seinem Platzverweis beim 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach am vergangenen Samstag (2.2.) für zwei Spiele.

190203_Schöpf

Alessandro Schöpf muss länger pausieren

Keine gute Nachricht für Alessandro Schöpf: Der Österreicher, der sich im Spiel bei Hertha BSC einen Riss des Außenbandes zuzüglich einer Kapselverletzung im linken Knie zugezogen hatte, muss länger mit dem Training aussetzen als zunächst angenommen.

190201_Kutucu_Heidel

Eigengewächs Ahmed Kutucu erhält Profivertrag bis 30. Juni 2022

Vier Bundesligaspiele hat er in der laufenden Saison 2018/2019 im Team von Chef-Trainer Domenico Tedesco absolviert, mit dem Treffer zum 3:1-Endstand beim VfB Stuttgart sein erstes Bundesligator erzielt: Eigengewächs Ahmed Kutucu hat bereits die ersten Schritte in der Lizenzspielerabteilung der Königsblauen gemacht. Weitere werden folgen, denn der 18-Jährige (*1. März 2000) hat am heutigen Freitag (1.2.) beim FC Schalke 04 einen Profivertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben.

190201_disanto

Franco Di Santo wechselt zu Rayo Vallecano

Wechsel perfekt: Franco Di Santo verlässt den FC Schalke 04 und schließt sich mit sofortiger Wirkung dem spanischen Erstligisten Rayo Vallecano an. Der Vertrag des Argentiniers bei den Königsblauen wurde vorzeitig aufgelöst.