Benedikt Höwedes bleibt auf Schalke

Benedikt Höwedes wird auch weiterhin das königsblaue Trikot tragen. Das bestätigte Horst Heldt am Montag (15.6.) bei der Vorstellung des neuen Chef-Trainers.

Das bestätigte Horst Heldt bei der Vorstellung des neuen Chef-Trainers André Breitenreiter in der VELTINS-Arena. Der Weltmeister werde keinen Gebrauch von der Ausstiegsklausel in seinem Vertrag machen, so der Manager. „Ich weiß, dass er Angebote aus dem Ausland vorliegen hatte“, sagte Heldt. „Wir sind glücklich, dass Benedikt sich entschieden hat, weiter für uns zu spielen. Er ist unser Kapitän, wir brauchen ihn.“

Der Abwehrmann spielt bereits seit 14 Jahren auf Schalke und gehört seit dem 1. Juli 2007 fest zum Profikader. In der Bundesliga avancierte der gebürtige Halterner schnell zu einem Leistungsträger und reifte dank konstant starker Auftritte zum Nationalspieler. Seit der Saison 2011/2012 führt Höwedes die Knappen als Kapitän aufs Feld.

„Ich hatte ein unglaublich gutes Gespräch mit André Breitenreiter. Unser neuer Trainer stimmt mich sehr zuversichtlich, dass wir positiv und leidenschaftlich in die kommende Saison gehen. Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben auf Schalke“, erklärte Höwedes.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen