Di Santo operiert, Baba kehrt aus Gabun zurück

In der Woche vor dem Bundesliga-Start ins Jahr 2017 gab es für Chef-Trainer Markus Weinzierl in personeller Hinsicht einige gute Nachrichten: Thilo Kehrer (Knie), Benedikt Höwedes (Leiste) und Sead Kolasinac (muskuläre Probleme), die zuletzt aussetzen mussten, konnten wieder am Mannschaftstraining teilnehmen.

Wie sieht es mit den weiteren Langzeitverletzten aus? schalke04.de gibt einen Überblick.

Atsuto Uchida muss sich wegen Adduktoren-Beschwerden mit individuellem Lauftraining begnügen. Der Japaner kann in dieser Woche nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Das Ergebnis der Kontroll-Untersuchung am Montag entscheidet über den möglichen Wiedereinstieg ins Training in der Folgewoche.

Coke absolviert nach seinem im August in Mittersill erlittenen Kreuzbandriss individuelles Krafttraining. Da aufgrund des Kraftdefizits noch keine Laufeinheiten absolviert werden konnten, ist der Zeitpunkt der Rückkehr ins Mannschaftstraining aktuell noch nicht absehbar.

Klaas-Jan Huntelaar befindet sich nach seiner im Oktober zugezogenen Außenbandteilruptur im rechten Knie im Reha-Training im medicos.AufSchalke. Die letzten MRT- und klinischen Untersuchungen zeigen eine zunehmende Bandheilung. Sollte der nun folgende stufenweise Belastungsaufbau in den nächsten drei Wochen komplikationslos verlaufen könnte der Angreifer Mitte Februar wieder in das Mannschaftstraining integriert werden.

Breel Embolo hat nach seiner beim Spiel in Augsburg erlittenen schweren Knöchelverletzung (Knöchelbruch, Innenbandriss, Syndesmoseriss) und intensivem Reha-Training in Basel in dieser Woche auch wieder das Reha-Training in Gelsenkirchen aufgenommen. Ende Januar erfolgt in Basel die geplante operative Entfernung der syndesmosestabilisierenden Fadenanker. Ein nächster MRT-Kontrolltermin zum Heilungsverlauf ist für Mitte Februar geplant. Die Rückkehr ins Mannschaftstraining ist für den April anvisiert.

Franco Di Santo wurde in Argentinien an der Leiste operiert. Der Stürmer plagt sich bereits seit einiger Zeit mit einer hartnäckigen Bauchmuskelverletzung. Bereits kurz nach den auftretenden Beschwerden Ende Oktober hatten Schalkes medizinische Abteilung zwei Optionen aufgezeigt und eine Operation empfohlen. Di Santo wollte es aber mit einer konservativen Behandlung versuchen, um der Mannschaft schneller helfen zu können. Eine Prognose, wann der Angreifer wieder ins Training einsteigen kann, ist aktuell nicht möglich.

Bei Abdul Rahman Baba, der beim Afrika-Cup-Spiel Ghanas gegen Uganda nach 39 Minuten verletzt ausgewechselt werden musste, wurde nach der körperlichen Untersuchung in Gabun eine Meniskusverletzung vermutet. Der Linksverteidiger wird zeitnah für weitere Untersuchungen zurück erwartet.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Jochen Schneider

Live auf Schalke TV: Vorstellung der künftigen sportlichen Leitung

Am 1. Juli starten die Lizenzspieler in die Vorbereitung auf die Saison 2019/2020. In die anstehende Spielzeit geht der FC Schalke 04 mit einer auf nahezu allen Positionen neu besetzten sportlichen Leitung. Nun wird sich diese am Donnerstag (27.6.) erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Schalke TV überträgt das Mediengespräch ab 12 Uhr live aus der VELTINS-Arena.

190610_kenny_schneider

S04 leiht Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny von Everton FC aus

Zugang aus der englischen Premier League: Der FC Schalke 04 hat Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny von Everton FC für die kommende Saison 2019/2020 ausgeliehen. Der 22-Jährige (*15. März 1997) ist ein Eigengewächs aus dem Nachwuchsbereich des Liverpooler Clubs und 14-facher U21-Nationalspieler Englands. Kennys Vertrag in Everton läuft noch bis zum 30. Juni 2022. Der Defensivmann wird mit England an der U21-Europameisterschaft in Italien teilnehmen und daher entsprechend etwas später in die Sommervorbereitung der Königsblauen einsteigen.

Bernard Tekpetey

FC Schalke 04 holt Bernard Tekpetey zurück

Comeback nach erfolgreicher Saison in der Zweiten Liga: Der FC Schalke 04 hat von einer Rückkaufoption in dessen Arbeitsvertrag Gebrauch gemacht und Bernard Tekpetey vom Erstliga-Aufsteiger SC Paderborn 07 zurückgeholt. Somit wird er ab dem 1. Juli 2019 wieder zum Lizenzspielerkader der Königsblauen gehören. Seine sportliche Zukunft werden die Verantwortlichen mit dem 21-Jährigen (*3. September 1997) nun in aller Ruhe besprechen.

Jonas Carls

Jonas Carls erhält Profivertrag bis 30. Juni 2022

Neuzugang für die Lizenzspieler-Mannschaft aus den eigenen Reihen: Jonas Carls aus der königsblauen U23 hat einen Profivertrag über drei Jahre bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben. Beim Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim hatte der 22-Jährige (*25. März 1997) sein Bundesligadebüt gefeiert.