FC Schalke 04 leiht Jeffrey Bruma bis Saisonende aus

Abwehrspieler gefunden: Der FC Schalke 04 leiht Jeffrey Bruma vom VfL Wolfsburg bis zum Saisonende aus. Der niederländische Nationalspieler ist bereits am Wochenende beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach verfügbar. Im Kader der Königsblauen erhält er die Rückennummer 27.

Jeffrey Bruma

„Insbesondere nach der Verletzung von Benjamin Stambouli war es für uns wichtig, in der Abwehr eine weitere Option zu haben“, erklärt Chef-Trainer Domenico Tedesco. „Deshalb freuen wir uns, mit Jeffrey Bruma einen erfahrenen Innenverteidiger dazu bekommen zu haben, der auch die Bundesliga bereits gut kennt.“

Das trifft auf den 1,90 Meter großen Defensivspieler ohne Zweifel zu: „Mein Ziel war es, einen Club mit guter Perspektive zu finden, bei dem ich Spielpraxis bekommen kann“, erklärt Jeffrey Bruma. „Schalke 04 ist ein solcher Verein. Ich möchte nun möglichst schnell Teil des Teams werden und in der Rückrunde helfen, wo ich nur kann.“

Bruma, der in den Jugendabteilungen von Excelsior Rotterdam, Feyenoord Rotterdam und Chelsea FC ausgebildet wurde, spielte im Profifußball bislang für Chelsea FC (2007-2011), Leicester City (2011), Hamburger SV (2011-2013), den PSV Eindhoven (2013-2016) und den VfL Wolfsburg (seit 2016). Der 27-Jährige (*13. November 1991) absolvierte 25 Länderspiele für die niederländische Nationalmannschaft und gewann 2015 und 2016 mit dem PSV Eindhoven die niederländische Meisterschaft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Torsten Fröhling

U23: FC Schalke 04 bindet Torsten Fröhling bis 2022

Torsten Fröhling bleibt auch in der kommenden Saison Chef-Trainer der U23. Der 54-jährige Fußballlehrer hat seinen Vertrag bei den Königsblauen um ein weiteres Jahr verlängert und steht damit auch in der Spielzeit 2021/2022 als Trainer der Schalker Zweitvertretung an der Seitenlinie. Gemeinsam mit seinen Assistenten Tomasz Waldoch und Kai Hesse bildet er das Trainergespann der U23.

Steven Skrzybski

Skrzybski zurück im Mannschaftstraining – William erleidet Kreuzbandriss

Nach längerer Verletzungspause ist Steven Skrzybski ins Mannschaftstraining der Königsblauen zurückgekehrt. Der 28-Jährige hatte sich Anfang Januar beim Gastspiel in seiner Heimatstadt Berlin im Duell mit Hertha BSC einen Innenbandriss im Knie zugezogen. Auch Nabil Bentaleb, der sich Mitte März einem kleinen operativen Eingriff an der Leiste unterziehen musste, absolviert wieder das Programm mit dem Team.

Mathias Schober, Peter Knäbel und Rouven Schröder

Rouven Schröder wird Sportdirektor – Mathias Schober zum Direktor Knappenschmiede und Entwicklung befördert

Königsblau hat richtungsweisende Zukunftsentscheidungen getroffen und offene Positionen in der sportlichen Leitung besetzt: Rouven Schröder übernimmt zum 1. Juni als Sportdirektor die Verantwortung für den Lizenzbereich, ist dort unter anderem für die Kaderplanung, das Scouting sowie die personelle Besetzung der Fachbereiche zuständig. Neuer Direktor Knappenschmiede und Entwicklung ist ab sofort Mathias Schober, der in dieser Funktion die Gesamtverantwortung für den Nachwuchsbereich trägt.

Simon Terodde

Simon Terodde geht für Schalke 04 auf Torejagd

Die Task Force Kaderplanung hat nach Danny Latza (1. FSV Mainz 05) den zweiten externen Neuzugang verpflichtet: Simon Terodde stößt zur neuen Saison zum FC Schalke 04. Der Angreifer, bis zum Ende der laufenden Spielzeit noch beim Hamburger SV unter Vertrag, erhält bei S04 ein Arbeitspapier bis zum Ende der Saison 2021/2022 plus Option auf ein weiteres Jahr.