FC Schalke 04 verpflichtet Markus Schubert

Mit Alexander Nübel und Suat Serdar stehen zwei U21-Vizeeuropameister im Kader der Königsblauen. Nun sind es sogar drei, denn der FC Schalke 04 hat ablösefrei Markus Schubert verpflichtet. Der Torhüter, dessen Vertrag bei Dynamo Dresden am 30. Juni ausgelaufen ist, stand ebenfalls im DFB-Kader für das Turnier in Italien und San Marino. Schubert hat einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2023 unterschrieben.

„Wir sind sehr froh, mit Markus Schubert ein außergewöhnliches Torwarttalent verpflichtet zu haben“, erklärt Sportvorstand Jochen Schneider. „Ein wichtiger Faktor bei der Verpflichtung von Markus war das Urteil unseres Torwarttrainers Simon Henzler, der große Stücke auf ihn hält.“

Wir sind sehr froh, mit Markus Schubert ein außergewöhnliches Torwarttalent verpflichtet zu haben.

Jochen Schneider

Der 21-Jährige sagt zu seinem neuen Betätigungsfeld: „Ich bin absolut davon überzeugt, hier meinen nächsten Schritt machen zu können und habe meine Entscheidung aus vielen Anfragen sehr bewusst getroffen: Ich hatte tolle Gespräche mit den Verantwortlichen, genauso hat mich Torwarttrainer Simon Henzler mit seinen Vorstellungen von Torwarttraining begeistert“, betont Schubert. „Schalke 04 verbinde ich mit tollen Fans, Leidenschaft, Ambitionen und ehrlicher Arbeit: Damit kann ich mich zu 100 Prozent identifizieren. Ich werde alles geben, dass Schalke 04 erfolgreich sein wird, und freue mich riesig auf die Aufgabe.“

Nach seinen ersten Stationen SV Lok Nossen (2004-2008) und SC Riesa (2008-2011) kam Schubert als 13-Jähriger in die Nachwuchsabteilung von Dynamo Dresden. Beim Traditionsclub aus Sachsen gelang dem Keeper der Sprung in den Profibereich. Der 1,86 Meter große Schubert absolvierte bislang 40 Zweitligaspiele und zwei DFB-Pokal-Einsätze. Im Trikot des DFB kam er in allen Nationalmannschaften von der U17 bis zur U21 zum Einsatz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen