Juventus verpflichtet Weston McKennie endgültig

Endgültiger Abschied eines Knappenschmiede-Absolventen: Juventus Turin hat Weston McKennie fix verpflichtet. Der Mittelfeldspieler war im vergangenen Sommer für eine Saison an die Norditaliener ausgeliehen worden.

Weston McKennie

Teil des Transfervertrages war eine Kaufoption, die bei der Erreichung festgelegter Parameter automatisch in Kraft getreten wäre. Dem hat der Tabellendritte der Serie A nun vorgegriffen und eine vorzeitige Einigung mit den Königsblauen erzielt. McKennies Vertrag bei den Knappen war ursprünglich bis 2024 datiert.

Dass Juventus Turin den Transfer vorzieht und Weston McKennie schon jetzt dauerhaft verpflichtet, verschafft uns größere Planungssicherheit.

Christina Rühl-Hamers

„Dass Juventus Turin den Transfer vorzieht und Weston McKennie schon jetzt dauerhaft verpflichtet, verschafft uns größere Planungssicherheit mit Blick auf die neue Saison“, erklärt Christina Rühl-Hamers, Vorständin Finanzen und Personal. „Wir wünschen Weston alles Gute für seine Zukunft.“

Weston McKennie war 2016 aus der Dallas Academy in die Knappenschmiede gewechselt. Der 22-Jährige absolvierte insgesamt 91 Pflichtspiele für die Lizenzspielermannschaft des S04. Dabei traf er fünfmal, bereitete sieben weitere Treffer vor. Für seinen neuen Club Juventus Turin stand McKennie bereits 31 Mal auf dem Rasen, sammelte sieben Scorer-Punkte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Peter Knäbel

PCR-Test bestätigt Covid 19-Infektion bei Peter Knäbel

Nach einem positiven Schnelltest bei Peter Knäbel am Freitag (3.12.) hat ein PCR-Test das Ergebnis am Morgen danach bestätigt: Schalkes Vorstand Sport und Kommunikation hat sich mit Covid-19 infiziert. Er ist doppelt geimpft und zeigt keine Symptome. Unmittelbar nach dem Schnelltest-Ergebnis hatte sich der 55-Jährige bereits in häusliche Isolation begeben, in der er nun verbleibt.

Peter Knäbel

Corona-Verdachtsfall: Vorstand Sport Peter Knäbel vorsorglich in häuslicher Quarantäne

Ein routinemäßig durchgeführter Schnelltest hat am Freitag (3.12.) bei Peter Knäbel, Vorstand Sport und Kommunikation, einen positiven Befund auf Covid-19 ergeben. Der 55-Jährige begab sich mit Bekanntwerden des Testergebnisses in häusliche Quarantäne, ist doppelt geimpft und asymptomatisch.

Dimitrios Grammozis

PCR-Test positiv – Chef-Trainer Dimitrios Grammozis an Covid-19 erkrankt

Der am Donnerstag (2.12.) erfolgte Abstrich bei Dimitrios Grammozis hat einen positiven Befund auf das Covid-19-Virus ergeben. Schalkes Chef-Trainer verbleibt damit vorerst in häuslicher Isolation.

Dimitrios Grammozis

Verdacht auf Covid-19 – Dimitrios Grammozis wird gegen St. Pauli nicht an der Seitenlinie stehen

Der FC Schalke 04 muss am Samstag (4.12.) auf Dimitrios Grammozis verzichten. Beim Chef-Trainer der Königsblauen liegt trotz vollständigem Impfschutz der Verdacht einer Infektion mit dem Covid-19-Virus vor. Allerdings ist die Testlage nicht eindeutig, da sowohl positive als auch negative Befunde vorliegen. Das Ergebnis eines PCR-Tests steht noch aus.