FC Schalke 04 wird Dong-gyeong Lee auf Leihbasis verpflichten

Am letzten Tag der Wintertransferperiode wird sich der FC Schalke 04 noch einmal mit einem vielseitigen Offensivspieler verstärken: Vom südkoreanischen Erstligisten Ulsan Hyundai wird Dong-gyeong Lee nach Gelsenkirchen wechseln. Der 24-Jährige wird für den Rest der Saison 2021/2022 ausgeliehen, Königsblau besitzt eine Kaufoption. Der Abschluss des Transfers ist vorbehaltlich der Bestätigung durch die beteiligten Verbände.

Dong-gyeong Lee

„Wir haben Dong-gyeong Lee seit einiger Zeit auf dem Radar. Unser Chef-Scout André Hechelmann ist extra nach Südkorea gereist, um ihn live zu beobachten. Wir sind von seinem Entwicklungspotenzial überzeugt“, erklärt Sportdirektor Rouven Schröder. „Lee ist ein ausgezeichneter Techniker, benötigt nur wenige Kontakte zur Spielfortsetzung und besitzt die Qualität, sich in engen und umkämpften Situationen spielerisch zu befreien. Er wird unserem Kader noch mehr Torgefahr, Variabilität und damit Unberechenbarkeit geben.“

Dong-gyeong Lee wird unserem Kader noch mehr Torgefahr, Variabilität und damit Unberechenbarkeit geben.

Rouven Schröder

Der südkoreanische Nationalspieler blickt mit großer Vorfreude auf seine Zeit bei den Knappen: „Ich habe mich ganz bewusst für Schalke 04 entschieden. Der Club wird meine erste Station im Ausland sein, das ist eine große Ehre für mich. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass Schalke möglichst schnell wieder in der Bundesliga spielen kann.“

Nationalspieler und Olympia-Teilnehmer

Lee begann seine Laufbahn im Alter von acht Jahren an der Daegu Hwawon Elementary School. 2010 folgte ein Wechsel in die Nachwuchsakademie von Ulsan Hyundai, in der er insgesamt fünf Jahre lang ausgebildet wurde. Es folgten zwei Spielzeiten an der Hongik University, ehe es die Offensivkraft zurück zu Ulsan Hyundai zog. Mit dem südkoreanischen Erstligisten, für den er – abgesehen von einer halbjährigen Leihe an den FC Anyang – seit Januar 2018 am Ball war, feierte Lee im Jahr 2020 den Gewinn der AFC Champions League, dem asiatischen Pendant zur europäischen Königsklasse. Im selben Jahr errang er zudem mit der südkoreanischen U23-Auswahl den Asien Cup.

Sein Debüt in der A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes feierte der Südkoreaner im September 2019. Auf die Premiere folgten bis heute sechs weitere Begegnungen, in denen Lee in der laufenden WM-Qualifikation ein Treffer gelang. Hinzu kommen vier Partien im Trikot der südkoreanischen Olympia-Auswahl. Bei den Spielen im Sommer 2021 in Tokio erzielte der Offensivspieler zwei Treffer.

Aufgrund der noch laufenden Abstellungsperiode fliegt Lee noch am Abend zurück ins Camp der südkoreanischen Nationalmannschaft, die am Dienstag (1.2.) ein wichtiges Spiel in der WM-Qualifikation gegen Syrien absolvieren wird.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

220615_schwolow_schroeder

FC Schalke 04 leiht Alexander Schwolow für ein Jahr aus

Königsblau kann einen weiteren Wechsel für die neue Spielzeit vermelden: Die Knappen leihen Torhüter Alexander Schwolow von Hertha BSC bis zum Ende der Saison 2022/2023 aus. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle Parteien Stillschweigen.

220610_krauss_schroeder

S04 gewinnt Rennen um U21-Nationalspieler Tom Krauß

Vor Kurzem noch im Trikot des 1. FC Nürnberg als Gegner auf dem Rasen, tauscht Tom Krauß nun das rote gegen das königsblaue Outfit. Der deutsche U21-Nationalspieler, in den vergangenen zwei Spielzeiten von RB Leipzig an den Club ausgeliehen, läuft in der kommenden Saison mit der Rückennummer 6 für den FC Schalke 04 auf.

Timo Becker

Timo Becker wechselt zu Holstein Kiel

Ein Eigengewächs verabschiedet sich von Königsblau: Timo Becker schließt sich zur neuen Saison Holstein Kiel an. Der 25-Jährige hat bei den Störchen einen Vertrag über drei Spielzeiten unterschrieben. Über die weiteren Modalitäten des Wechsels haben alle Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Dong-gyeong Lee

FC Schalke 04 verlängert Leihe mit Dong-gyeong Lee

Er wird auch zukünftig das königsblaue Trikot tragen: Dong-gyeong Lee wird erneut vom südkoreanischen Erstligisten Ulsan Hyundai ausgeliehen. Die Leihe ist bis zum Jahresende datiert, die Knappen besitzen darüber hinaus Optionen zur dauerhaften Verpflichtung des 24-Jährigen. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle beteiligten Parteien Stillschweigen.