Letzte Formalitäten geklärt: Thilo Kehrer wechselt zu Paris Saint-Germain

Der Wechsel von Thilo Kehrer zu Paris Saint-Germain ist perfekt. Der 21-Jährige bindet sich bis zum 30. Juni 2023 an den französischen Meister. Die Königsblauen hatten sich bereits am Sonntag (12.8.) mit PSG auf einen Transfer verständigt.

„Die wirtschaftliche Dimension dieses Transfers und der Wunsch von Thilo, das Angebot von Paris Saint Germain annehmen zu wollen, haben uns dazu bewegt, diesen Wechsel zu befürworten“, erklärt Sportvorstand Christian Heidel.

Die letzten Formalitäten des Transfers zwischen allen beteiligten Parteien wurden am späten Mittwochabend (15.8.) geklärt. Zuvor hatte der U21-Europameister von 2017 den Medizincheck erfolgreich absolviert. „Wir danken Thilo für tolle sechs Jahre auf Schalke und wünschen ihm für seine sportliche und private Zukunft nur das Allerbeste“, sagt Heidel. „Und wir freuen uns, ihn schon bald in der Champions League wiederzusehen.“

Kehrer war im Sommer 2012 aus dem Nachwuchsleistungszentrum des VfB Stuttgart in die Knappenschmiede gewechselt. Nachdem er in der Saison 2014/2015 mit der U19 die Deutsche Meisterschaft errungen hatte, gelang dem Defensivmann der Sprung in den Lizenzspielerkader. Auf sein Bundesligadebüt am 6. Februar 2016 gegen den VfL Wolfsburg folgten 44 weitere Partien in der höchsten deutschen Spielklasse. Dabei gelangen ihm vier Tore. Hinzu kommen sechs Einsätze im DFB-Pokal und acht Begegnungen in der Europa League.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen