Marco Höger wechselt im Sommer zum 1. FC Köln

Die fünfte Saison in Diensten des FC Schalke 04 wird seine letzte im blau-weißen Trikot sein. Marco Höger wechselt zur kommenden Spielzeit 2016/2017 zum 1. FC Köln. Der Vertrag des 26-Jährigen beim S04 wäre noch bis zum 30. Juni 2017 gelaufen. Über die Transfermodalitäten haben beide Clubs Stillschweigen vereinbart.

„Es war ein Kindheitstraum von mir, für den 1. FC Köln zu spielen. Mein Großvater und mein Vater haben mich schon als kleinen Jungen mit ins Stadion genommen“, erläutert Höger seinen Entschluss. „Als sich mir nun die Möglichkeit eröffnete, für die kommenden fünf Jahre beim FC zu spielen, habe ich wegen der langfristigen Perspektive und der Verbundenheit zu meiner Heimatstadt den Entschluss gefasst, dieses Angebot annehmen zu wollen.“

Dies ist Höger dennoch nicht leicht gefallen: „Schalke 04 ist mir in den vergangenen fünf Jahren ans Herz gewachsen. Hier habe ich mich aus der zweiten Liga kommend als Bundesligaspieler etabliert, der Club hat mich nach meinem Kreuzbandriss in der Hinrunde in Hamburg nicht hängen lassen, meinen Vertrag bis 2017 verlängert. Dennoch musste ich nun eine Entscheidung für meine Zukunft treffen.“

Diese konnte Sportvorstand Horst Heldt nachvollziehen: „Marco Höger ist auf uns mit dem Wunsch zugekommen, nach Köln zurückzukehren. Wir haben dem Wechsel zugestimmt, weil wir verstehen, dass ihn die langfristige Perspektive reizt“, sagt Heldt. „In so einem Fall sollte man einem Spieler eine solche Möglichkeit nicht verbauen. Ich bin sicher, dass Marco den Ehrgeiz hat, sich von unseren Fans noch einmal aktiv und in unserem Trikot zu verabschieden.“

Höger wechselte 2011 vom Zweitligisten Alemannia Aachen zu den Königsblauen. Der Mittelfeldakteur absolvierte 126 Pflichtspiele in Liga und Pokalwettbewerben, in denen er sieben Tore erzielte.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190610_kenny_schneider

S04 leiht Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny von Everton FC aus

Zugang aus der englischen Premier League: Der FC Schalke 04 hat Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny von Everton FC für die kommende Saison 2019/2020 ausgeliehen. Der 22-Jährige (*15. März 1997) ist ein Eigengewächs aus dem Nachwuchsbereich des Liverpooler Clubs und 14-facher U21-Nationalspieler Englands. Kennys Vertrag in Everton läuft noch bis zum 30. Juni 2022. Der Defensivmann wird mit England an der U21-Europameisterschaft in Italien teilnehmen und daher entsprechend etwas später in die Sommervorbereitung der Königsblauen einsteigen.

Bernard Tekpetey

FC Schalke 04 holt Bernard Tekpetey zurück

Comeback nach erfolgreicher Saison in der Zweiten Liga: Der FC Schalke 04 hat von einer Rückkaufoption in dessen Arbeitsvertrag Gebrauch gemacht und Bernard Tekpetey vom Erstliga-Aufsteiger SC Paderborn 07 zurückgeholt. Somit wird er ab dem 1. Juli 2019 wieder zum Lizenzspielerkader der Königsblauen gehören. Seine sportliche Zukunft werden die Verantwortlichen mit dem 21-Jährigen (*3. September 1997) nun in aller Ruhe besprechen.

Jonas Carls

Jonas Carls erhält Profivertrag bis 30. Juni 2022

Neuzugang für die Lizenzspieler-Mannschaft aus den eigenen Reihen: Jonas Carls aus der königsblauen U23 hat einen Profivertrag über drei Jahre bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben. Beim Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim hatte der 22-Jährige (*25. März 1997) sein Bundesligadebüt gefeiert.

Michael Langer

S04 verlängert Vertrag mit Michael Langer bis 30. Juni 2021

Er bleibt für zwei weitere Jahre eine feste Größe bei den Torhütern des Lizenzspielerteams: Der FC Schalke 04 hat den auslaufenden Vertrag von Keeper Michael Langer bis zum 30. Juni 2021 verlängert. 2017 war der Österreicher als Nummer drei zu den Königsblauen gewechselt.