Michael Gspurning unterzeichnet Profivertrag

Ein weitere Planstelle bei den Torhütern im Lizenzspielerbereich ist besetzt: Ab sofort zählt Michael Gspurning, bislang Schlussmann in der königsblauen Regionalliga-Elf, zum Profikader des FC Schalke 04. Der 34-Jährige (*2. Mai 1981 in Graz) hat einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2016 unterzeichnet und wird die Rückennummer 30 erhalten.

„Michael Gspurning hat sich im vergangenen halben Jahr gut präsentiert: sowohl bei den Profis, bei denen er bisweilen mittrainiert hat, als auch bei der U23, an deren Klassenerhalt in der Regionalliga er durch seine Leistungen maßgeblichen Anteil besitzt“, erklärt Manager Horst Heldt.

Gspurning, der zwischen 2008 und 2010 drei Länderspiele für die österreichische Nationalelf bestritt, war im vergangenen Winter nach Gelsenkirchen gewechselt. In der Rückrunde kam der 1,96 Meter große Keeper in 15 Partien in der Regionalliga West zum Einsatz und hatte mit seinen Leistungen großen Anteil am Klassenverbleib.

Michael Gspurning hat sich im vergangenen halben Jahr gut präsentiert.

Vor seinem Engagement auf Schalke stand der Keeper 2014 bei den griechischen Erstligisten PAOK Saloniki und Platanias Chanion sowie von 2012 bis 2013 beim US-amerikanischen Proficlub Seattle Sounders unter Vertrag. Weitere Stationen waren für vier Jahre Skoda Xanthi in der griechischen Super League sowie für drei Jahre der FC Pasching in der österreichischen Bundesliga. Davor spielte er beim DSV Leoben und Austria Wien.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen