Naldo wechselt zu AS Monaco

Der FC Schalke 04 vermeldet einen Abgang, der bei allen Beteiligten auch mit Wehmut verbunden ist: Naldo wechselt mit sofortiger Wirkung zu AS Monaco. Der 36-Jährige (*10. September 1982) erhält beim französischen Erstligisten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Hinsichtlich der Modalitäten haben beide Clubs Stillschweigen vereinbart.

„Die Zustimmung zu diesem Transfer ist uns nicht leichtgefallen, denn Naldo hatte mit seinen Leistungen großen Anteil an den Erfolgen des FC Schalke 04, insbesondere an denen in der vergangenen Saison“, erklärt Schalkes Sportvorstand Christian Heidel. „Aufgrund dieser Verdienste haben wir seinem Wunsch entsprochen, sich in seiner aktiven Laufbahn noch einmal verändern zu wollen.“ Heidel betont: „Naldo war in den vergangenen zweieinhalb Jahre eine Bereicherung für unseren Club: Sportlich als Abwehrchef, Teamplayer und Torschütze. Menschlich als toller Typ mit einem großen Herzen, wie es sie nur selten gibt, nicht nur im Fußball. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich und wünschen ihm bei seiner neuen sportlichen Herausforderung alles erdenklich Gute.“

Die Zustimmung zu diesem Transfer ist uns nicht leichtgefallen.

Christian Heidel

Naldo verlässt die Königsblauen mit einem Gefühl der Verbundenheit. „Zunächst einmal bin ich den Verantwortlichen sehr dankbar, dass mir der Wechsel nach Monaco ermöglicht wurde“, so der Innenverteidiger. „Die Entscheidung ist mir sehr schwergefallen, aber ich bin so ehrgeizig und fühle mich noch so fit, um noch einmal eine neue große Herausforderung in einer großen Liga anzunehmen. Meine zweieinhalb Jahre auf Schalke mit vielen großen Momenten werde ich immer in bester Erinnerung bewahren. Ich habe den Club und die Fans für immer in mein Herz geschlossen.“

Naldo war im Sommer 2016 vom VfL Wolfsburg zum FC Schalke 04 gewechselt. Seitdem absolvierte er 79 Pflichtspiele (9 Tore): 59 in der Bundesliga (8 Tore), 11 im Europapokal (1 Tor) und 9 im DFB-Pokal. In diesem Zeitraum erreichten die Königsblauen in der Saison 2016/2017 das Viertelfinale der Europa League, wurden 2018 Vizemeister der Bundesliga, erreichten zudem das Halbfinale im DFB-Pokal und qualifizierten sich in der laufenden Saison für das Achtelfinale der Champions League.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen