Rund vier Wochen Pause für Hamza Mendyl

Glück im Unglück für den Linksverteidiger: Die beim Pokalsieg im Elfmeterschießen beim 1. FC Köln erlittene Sprunggelenksverletzung von Hamza Mendyl ist nach eingehenden Untersuchungen nun genau bestimmt und diagnostiziert.

Die MRT- und CT-Untersuchungen am heutigen Freitagnachmittag (2.11.) ergaben, dass sich der 21-Jährige zwei Außenbänder und eine Kapsel im Sprunggelenk des rechten Fußes gerissen hat. Schwerwiegendere Blessuren konnten indes ausgeschlossen werden. Bei normalen Heilungsverlauf wird Mendyl ca. vier Wochen pausieren müssen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen