S04 legt Einspruch gegen Nastasic-Platzverweis ein

Das erste Bundesligaspiel der neuen Saison mussten die Königsblauen in Wolfsburg in Unterzahl beenden. Bei einem Zweikampf zwischen Matija Nastasic und dem Wolfsburger Wout Weghorst hatte der Videoassistent interveniert. Schiedsrichter Patrick Ittrich änderte daraufhin seine zunächst getroffene Entscheidung – Gelbe Karte für den Schalker – und verwies den Innenverteidiger des Feldes.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatte Nastasic am gestrigen Dienstag (28.8.) im schriftlichen Verfahren für zwei Spiele gesperrt. Innerhalb der festgelegten Frist von 24 Stunden haben die Königsblauen nun Einspruch gegen dieses Urteil eingelegt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen