Salif Sané erfolgreich operiert

Sämtliche Bänder im linken Knie blieben verschont, dem FC Schalke 04 wird er dennoch einige Zeit fehlen: Nach seiner beim 3:2-Auswärtssieg beim FC Augsburg erlittenen Verletzung wurde Salif Sané am späten Montagnachmittag (4.11.) in der Hessingpark-Clinic in Augsburg operiert.

Beim Eingriff bestätigte sich die interne Diagnose der medizinischen Abteilung des FC Schalke 04 vom gestrigen Sonntag. Diese besagte, dass sich der Innenverteidiger beim unglücklichen Zusammenprall mit Florian Niederlechner einen Korbhenkelriss des Außenmeniskus am linken Knie zugezogen hatte. Dieser wurde von Operateur Dr. Ulrich Boenisch genäht. Ein wenig Glück im Unglück: Kreuzband, Innen- und Außenband wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Je nach Heilungsverlauf wird Salif Sané den Königsblauen somit in den kommenden drei bis vier Monaten fehlen. Er wird dem Team von Chef-Trainer David Wagner erst während der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen können.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen