Sead Kolasinac kehrt zum FC Schalke 04 zurück

Ein Schalker Junge trägt künftig wieder das Trikot seines Herzensclubs: Sead Kolasinac hat bei den Königsblauen einen Halbjahresvertrag unterschrieben, der ab Montag (4.1.) Gültigkeit besitzt. Der 27 Jahre alte Linksverteidiger wird bis zum Ende der laufenden Saison vom amtierenden englischen Pokalsieger FC Arsenal ausgeliehen. Der Bosnier bekommt die Rückennummer 20. Über die Modalitäten des Leihgeschäftes vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Sead Kolasinac

„Wir haben intensiv an der Rückkehr von Sead Kolasinac gearbeitet und sind richtig stolz, dass mit ihm ein echter Schalker Junge heimkehrt“, sagt Vorstand Sport und Kommunikation Jochen Schneider. „Sead verkörpert genau die Werte, die Schalke 04 auszeichnen und die im Kampf um den Klassenerhalt elementar sind: ein unbändiger Wille und ein starker Charakter.“

Ich bin froh und stolz, ab sofort wieder das Trikot des FC Schalke 04 tragen zu dürfen.

Sead Kolasinac

Auch ‚Seo‘ freut sich auf seine Rückkehr an den Ernst-Kuzorra-Weg: „Ich bin froh und stolz, ab sofort wieder das Trikot des FC Schalke 04 tragen zu dürfen. Der Verein befindet sich derzeit in einer ganz schwierigen Situation. In den kommenden Wochen und Monaten möchte ich meinen Beitrag dazu leisten, dass wir so viele Punkte wie möglich holen. Gemeinsam werden wir den Klassenerhalt schaffen – davon bin ich zu 100 Prozent überzeugt!“ Kolasinac weiter: „Ich freue mich zudem auf viele bekannte Gesichter aus der Mannschaft und deren Umfeld. Der Kontakt zum FC Schalke 04 ist nie abgerissen. Die Rückkehr nach Gelsenkirchen ist für mich eine absolute Herzensangelegenheit.“

Bislang 123 Pflichtspiele für Königsblau

Der Linksverteidiger hatte die U19 der Knappen in der Saison 2011/2012 als Kapitän zur deutschen A-Juniorenmeisterschaft geführt. Im Anschluss daran unterschrieb Kolasinac einen Lizenzspielervertrag auf Schalke. Aufgrund seines Ehrgeizes, seiner Einsatzfreude, seines Teamgeists und seiner sportlichen Qualitäten fasste er schnell Fuß in der Bundesliga.

Die konstant starken Leistungen des bosnischen Nationalspielers blieben anderen Vereinen nicht verborgen. Im Sommer 2017 sicherte sich der FC Arsenal die Dienste des Defensivmanns, der in den vergangenen dreieinhalb Jahren insgesamt 113 Pflichtspiele für die „Gunners“ bestritt und in der vergangenen Saison mit dem Traditionsverein aus der englischen Hauptstadt den FA Cup gewann. Zudem triumphierte Kolasinac 2017 und 2020 mit dem FC Arsenal im nationalen Supercup.

In seiner königsblauen Vita stehen bislang 94 Bundesligaspiele, in denen Kolasinac vier Tore gelangen. Hinzu kommen sechs Begegnungen im DFB-Pokal, neun Partien in der Champions League und 14 Duelle in der Europa League.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Dimitrios Grammozis

Erkältung: Grammozis fehlt beim Training – Terodde fällt bis Jahresende aus

Der FC Schalke 04 ist am Montag (29.11.) ohne Dimitrios Grammozis in die Trainingswoche vor dem Auswärtsspiel am Wochenende beim FC St. Pauli gestartet. Der Chef-Coach hat Erkältungssymptome, Antigen-Schnelltests auf das Coronavirus fielen negativ aus. Als Vorsichtsmaßnahme wurde gemeinsam entschieden, dass seine Co-Trainer die Einheit leiten.

Dominick Drexler und Mehmet Can Aydin

Mehmet Can Aydin fehlt bis auf Weiteres – Tiefe Risswunde bei Dominick Drexler

Die Königsblauen müssen vorerst auf Mehmet Can Aydin verzichten. Der Rechtsverteidiger hat sich beim 1:0-Auswärtssieg gegen Hannover 96 am Freitag (15.10.) eine Muskelverletzung im linken Oberschenkel zugezogen und fällt bis auf Weiteres aus.

Henning Matriciani und Rouven Schröder

Henning Matriciani unterschreibt Lizenzspielervertrag

Ein weiteres Talent hat den Sprung aus der U23 zu den Profis geschafft: Henning Matriciani hat einen Lizenzspielervertrag bei den Knappen bis zum Ende der Saison 2023/2024 unterschrieben. Der 21-Jährige gehört bereits seit einigen Wochen zum festen Bestandteil des Teams von Chef-Trainer Dimitrios Grammozis.

Michael Langer

Riss des vorderen Kreuzbandes: Michael Langer wird operiert

Bittere Nachricht für Michael Langer und den FC Schalke 04: Der Torhüter hat sich bei einem Zusammenprall im Training das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen. Damit wird der Österreicher den Königsblauen mehrere Monate fehlen. Bereits am Sonntag (26.9.) soll der 36-Jährige operiert werden.