Thilo Kehrer vor Wechsel zu Paris Saint-Germain

Im Kader der Königsblauen könnte es kurzfristig zu einer Veränderung kommen: Innenverteidiger Thilo Kehrer steht vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain. Nach wochenlangen Verhandlungen hat sich der FC Schalke 04 am Sonntagmittag (12.8.) mit dem französischen Meister über einen Transfer geeinigt.

Auch der 21-Jährige hat mit den Parisern über einen entsprechenden Kontrakt Einigung erzielt. Sollten der noch folgende Medizincheck erwartungsgemäß verlaufen und alle vertraglichen Dinge wie besprochen geregelt sein, wird der Wechsel perfekt.

Die wirtschaftliche Dimension hat uns dazu bewegt, diesen Wechsel zu befürworten.

Christian Heidel

„Die wirtschaftliche Dimension, sprich die Ablösesumme für einen Spieler, dessen Vertrag bei uns im nächsten Jahr ausgelaufen wäre, haben uns dazu bewegt, diesen Wechsel zu befürworten“, erklärt Sportvorstand Christian Heidel. „Thilo Kehrer hat sich in dieser Zeit absolut korrekt und überaus loyal gegenüber dem Verein verhalten.“

Konkret heißt dies: „Wir hatten bereits seit einigen Wochen grundsätzliche Einigkeit mit Thilo über eine Verlängerung seines Vertrags erzielt. Ohne ein Angebot von der Dimension, wie wir es jetzt von PSG erhalten haben, hätte Thilo ganz sicher verlängert. Ebenso hätte er verlängert, wenn wir dieses Angebot abgelehnt hätten – oder würde es tun, wenn jetzt wider Erwarten noch etwas dazwischen kommen würde.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Jochen Schneider und Nick Taitague

Nick Taitague verlängert Vertrag bis 30. Juni 2021

Neuer Anlauf zum Durchbruch: Der FC Schalke 04 hat den auslaufenden Lizenzspielervertrag mit Nick Taitague um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Bestandteil der Vereinbarung ist eine Option auf eine Ausdehnung bis Sommer 2023.

200205_caligiuri

Innenbandverletzung: Zwangspause für Daniel Caligiuri

Der FC Schalke 04 muss in den kommenden Wochen auf Daniel Caligiuri verzichten. Der 32-Jährige zog sich beim 3:2-Erfolg im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Hertha BSC am Dienstag (4.2.) nach einem Zweikampf mit Maximilian Mittelstädt eine Teilruptur des Innenbandes zu.

200121_carls

Jonas Carls an Viktoria Köln ausgeliehen

Neues Betätigungsfeld: Jonas Carls wird bis zum Ende der laufenden Saison für Viktoria Köln spielen. Der FC Schalke 04 verständigte sich mit dem Drittligisten auf ein entsprechendes Leihgeschäft. Der Vertrag des 22-Jährigen bei den Königsblauen läuft noch bis zum 30. Juni 2022.

Nabil Bentaleb

Nabil Bentaleb bis 30. Juni 2020 an Newcastle United ausgeliehen

Rückkehr in die englische Premier League: Nabil Bentaleb ist bis zum Ende der laufenden Saison 2019/2020 an Newcastle United ausgeliehen. Darauf einigten sich der FC Schalke 04 und der aktuelle Tabellen-Zwölfte der höchsten englischen Spielklasse. Die Vereinbarung zwischen beiden Clubs beinhaltet zudem eine Kaufoption Newcastles für den algerischen Nationalspieler, dessen Vertrag beim S04 bis zum 30. Juni 2021 datiert ist.