Thomas Spiegel beendet Tätigkeit als Direktor Kommunikation

Der FC Schalke 04 und Thomas Spiegel haben sich am Dienstag (5.5.) darauf verständigt, dass er seine Tätigkeit als Direktor Medien, Kommunikation und PR der Königsblauen mit sofortiger Wirkung beendet.

Schalke-Logo Geschäftsstelle

Dem Club wird der 53-Jährige aber erhalten bleiben. Er wird zu einem späteren Zeitpunkt sein Arbeitsverhältnis in anderer Funktion wieder aufnehmen.

Dazu Alexander Jobst, Vorstand Marketing & Kommunikation: „Thomas Spiegel hat in seiner langjährigen Tätigkeit bei Schalke 04 jederzeit hundertprozentige Professionalität, Loyalität und Herz gezeigt und unseren Verein mit seiner Haltung und Offenheit stark mitgeprägt. Dafür gilt ihm größter Dank. Wir freuen uns darüber, dass er seine Expertise in Zukunft in einem anderem Aufgabengebiet für Schalke weiter einbringen wird.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Amine Harit

Amine Harit trainiert individuell, Sead Kolasinac mit dem Team

Amine Harit trainiert am Montag (8.3.) nicht mit der Mannschaft. Der Marokkaner, der beim Aufwärmprogramm vor dem Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 über muskuläre Probleme geklagt hatte und daher gegen die Rheinhessen nicht zum Einsatz kam, spult eine individuelle Einheit ab.

Weston McKennie

Juventus verpflichtet Weston McKennie endgültig

Endgültiger Abschied eines Knappenschmiede-Absolventen: Juventus Turin hat Weston McKennie fix verpflichtet. Der Mittelfeldspieler war im vergangenen Sommer für eine Saison an die Norditaliener ausgeliehen worden.

Dimitrios Grammozis

Dimitrios Grammozis ist neuer Chef-Trainer des S04

Der FC Schalke 04 hat einen neuen Chef-Trainer verpflichtet: Dimitrios Grammozis hat bei den Knappen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben. Der 143-fache Bundesliga-Profi wird am Mittwoch (3.3.) das erste Mal mit der Mannschaft auf dem Platz stehen. Neben Mike Büskens stößt ebenfalls Sven Piepenbrock als Assistent zum Trainer-Team.

Schalke-Logo Geschäftsstelle

FC Schalke 04 stellt sportliche Führung ab sofort frei

Auf die 1:5-Niederlage beim VfB Stuttgart folgen umfassende personelle Konsequenzen: Der FC Schalke 04 hat am Sonntag (28.2.) den bisherigen Chef-Trainer Christian Gross und seinen Assistenten Rainer Widmayer freigestellt. Auch Sascha Riether, Koordinator Lizenzspielerabteilung, und Werner Leuthard, Leiter Performance Lizenzspieler, wurden von ihren Aufgaben entbunden. Gleichzeitig entschied der Aufsichtsrat in einer Telefonkonferenz, dass Jochen Schneider, Vorstand Sport und Kommunikation, den Club mit sofortiger Wirkung verlassen wird.