Tim Hoogland wird Co-Trainer der U17

Zurück zu den Wurzeln: Tim Hoogland, der 2004 über die Knappenschmiede den Sprung in den Schalker Lizenzspielerkader schaffte, übernimmt ab sofort den Posten als Co-Trainer der U17. Der Ex-Profi assistiert Jörg Behnert, aktuell Chef-Trainer der Schalker B-Jugend.

Tim Hoogland

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Tim als Mitarbeiter für die Knappenschmiede dazugewinnen konnten. Mit seiner blau-weißen Vergangenheit kennt er den Verein und die Nachwuchsabteilung sehr genau, kann den jungen Talenten die Schalke-DNA so authentisch wie möglich näherbringen“, sagt Mathias Schober, Sportlicher Leiter der Knappenschmiede.

Hoogland hospitierte bereits in der Schalker Nachwuchsabteilung und bekam unter anderem wertvolle Einblicke in die Trainingsarbeit und Spielvorbereitung.

„Tim bringt neben seiner großen Identifikation mit Schalke 04 auch einen unglaublich großen Erfahrungsschatz aus seiner Zeit als Profi-Fußballer mit, von dem nicht nur die Spieler der U17 profitieren werden“, sagt Peter Knäbel, Direktor Nachwuchs und Entwicklung sowie aktuell Gesamtverantwortlicher Sport. „Er selbst bekommt wiederum die Möglichkeit, seine ersten Schritte als Trainer zu machen und von anderen Coaches in der Knappenschmiede zu lernen.“

Als Spieler von der Knappenschmiede zu den Profis

Nachdem Hoogland 1998 zur königsblauen Jugendabteilung gestoßen war und dort alle Stationen bis zur U19 durchlief, schaffte er 2004 den Sprung in die Lizenzspielermannschaft. 2007 wechselte der gelernte Innenverteidiger daraufhin zum 1. FSV Mainz 05, drei Jahre später kehrte er zum FC Schalke 04 zurück. Bevor es ihn 2014 in die Premier League zum FC Fulham zog, wurde er von den Knappen zur Spielzeit 2012/2013 an den VfB Stuttgart verliehen. Seine weiteren Stationen lauteten VfL Bochum und Melbourne Victory. Nach einer Saison in der australischen A-League gab er im Sommer 2020 sein Karriereende bekannt und startete mit einer Hospitation in der Knappenschmiede die ersten Schritte für seine zweite Karriere im Fußball.

Als Kind des Ruhrgebiets lebe ich die Werte der Region und des Vereins.

Tim Hoogland

„Ich bin sehr dankbar, dass ich nach sieben Jahren wieder zu meinem Heimatverein zurückkehren kann. Als Kind des Ruhrgebiets lebe ich die Werte der Region und des Vereins“, so Hoogland. „Ich weiß, was es heißt, für Schalke spielen zu dürfen und welche soziale Verantwortung der FC Schalke 04 hat. Genau das möchte ich neben den fußballerischen Elementen an die Jugendspieler weitergeben. Ich freue mich unheimlich auf die Herausforderung in der U17.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

FC Schalke 04, Timo Becker, Peter Knäbel, 10.04.2021

FC Schalke 04 bindet Timo Becker bis 2023

Ein Eigengewächs verteidigt auch in Zukunft für S04: Die Königsblauen haben den Vertrag mit Timo Becker um zwei Jahre verlängert. Das Arbeitspapier des Innenverteidigers besitzt nun bis 2023 Gültigkeit.

Mark Uth und Salif Sané

Mark Uth vollumfänglich im Mannschaftstraining – Weitere Fortschritte bei Salif Sané

Neben Klaas-Jan Huntelaar, der am vergangenen Samstag (3.4.) in Leverkusen sein Startelf-Debüt feierte, und Goncalo Paciencia, der gegen die Werkself nach viermonatiger Verletzungspause zu einem 20-Minuten-Einsatz kam, wartet ein weiterer Offensivmann mit positiven Nachrichten auf: Mark Uth hat am Dienstag (6.4.) wieder vollumfänglich mit der Mannschaft trainiert.

Peter Knäbel

Peter Knäbel ist neuer Vorstand Sport und Kommunikation

Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 hat Peter Knäbel am Dienstag (30.3.) einstimmig zum neuen Vorstand Sport und Kommunikation bestellt. Der 54-Jährige, seit April 2018 als Technischer Direktor Nachwuchs und Entwicklung bei Königsblau tätig, war seit dem Ausscheiden von Jochen Schneider am 28. Februar bereits interimistisch Gesamtverantwortlicher Sport.

Goncalo Paciencia und Salif Sané

Goncalo Paciencia, Salif Sané und Mark Uth zurück im Mannschaftstraining

Nach Klaas-Jan Huntelaar, der am vergangenen Samstag (20.3.) gegen Borussia Mönchengladbach sein Comeback nach überstandener Wadenverletzung feierte, haben drei weitere Spieler das Mannschaftstraining wieder aufgenommen: Goncalo Paciencia (Knie-OP), Salif Sané (Knieprobleme) sowie Mark Uth (Oberschenkelverletzung) absolvierten am Dienstag (23.3.) Teile der Einheiten mit dem Team.