Tim Hoogland wird Co-Trainer der U17

Zurück zu den Wurzeln: Tim Hoogland, der 2004 über die Knappenschmiede den Sprung in den Schalker Lizenzspielerkader schaffte, übernimmt ab sofort den Posten als Co-Trainer der U17. Der Ex-Profi assistiert Jörg Behnert, aktuell Chef-Trainer der Schalker B-Jugend.

Tim Hoogland

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Tim als Mitarbeiter für die Knappenschmiede dazugewinnen konnten. Mit seiner blau-weißen Vergangenheit kennt er den Verein und die Nachwuchsabteilung sehr genau, kann den jungen Talenten die Schalke-DNA so authentisch wie möglich näherbringen“, sagt Mathias Schober, Sportlicher Leiter der Knappenschmiede.

Hoogland hospitierte bereits in der Schalker Nachwuchsabteilung und bekam unter anderem wertvolle Einblicke in die Trainingsarbeit und Spielvorbereitung.

„Tim bringt neben seiner großen Identifikation mit Schalke 04 auch einen unglaublich großen Erfahrungsschatz aus seiner Zeit als Profi-Fußballer mit, von dem nicht nur die Spieler der U17 profitieren werden“, sagt Peter Knäbel, Direktor Nachwuchs und Entwicklung sowie aktuell Gesamtverantwortlicher Sport. „Er selbst bekommt wiederum die Möglichkeit, seine ersten Schritte als Trainer zu machen und von anderen Coaches in der Knappenschmiede zu lernen.“

Als Spieler von der Knappenschmiede zu den Profis

Nachdem Hoogland 1998 zur königsblauen Jugendabteilung gestoßen war und dort alle Stationen bis zur U19 durchlief, schaffte er 2004 den Sprung in die Lizenzspielermannschaft. 2007 wechselte der gelernte Innenverteidiger daraufhin zum 1. FSV Mainz 05, drei Jahre später kehrte er zum FC Schalke 04 zurück. Bevor es ihn 2014 in die Premier League zum FC Fulham zog, wurde er von den Knappen zur Spielzeit 2012/2013 an den VfB Stuttgart verliehen. Seine weiteren Stationen lauteten VfL Bochum und Melbourne Victory. Nach einer Saison in der australischen A-League gab er im Sommer 2020 sein Karriereende bekannt und startete mit einer Hospitation in der Knappenschmiede die ersten Schritte für seine zweite Karriere im Fußball.

Als Kind des Ruhrgebiets lebe ich die Werte der Region und des Vereins.

Tim Hoogland

„Ich bin sehr dankbar, dass ich nach sieben Jahren wieder zu meinem Heimatverein zurückkehren kann. Als Kind des Ruhrgebiets lebe ich die Werte der Region und des Vereins“, so Hoogland. „Ich weiß, was es heißt, für Schalke spielen zu dürfen und welche soziale Verantwortung der FC Schalke 04 hat. Genau das möchte ich neben den fußballerischen Elementen an die Jugendspieler weitergeben. Ich freue mich unheimlich auf die Herausforderung in der U17.“

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

220615_schwolow_schroeder

FC Schalke 04 leiht Alexander Schwolow für ein Jahr aus

Königsblau kann einen weiteren Wechsel für die neue Spielzeit vermelden: Die Knappen leihen Torhüter Alexander Schwolow von Hertha BSC bis zum Ende der Saison 2022/2023 aus. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle Parteien Stillschweigen.

220610_krauss_schroeder

S04 gewinnt Rennen um U21-Nationalspieler Tom Krauß

Vor Kurzem noch im Trikot des 1. FC Nürnberg als Gegner auf dem Rasen, tauscht Tom Krauß nun das rote gegen das königsblaue Outfit. Der deutsche U21-Nationalspieler, in den vergangenen zwei Spielzeiten von RB Leipzig an den Club ausgeliehen, läuft in der kommenden Saison mit der Rückennummer 6 für den FC Schalke 04 auf.

Timo Becker

Timo Becker wechselt zu Holstein Kiel

Ein Eigengewächs verabschiedet sich von Königsblau: Timo Becker schließt sich zur neuen Saison Holstein Kiel an. Der 25-Jährige hat bei den Störchen einen Vertrag über drei Spielzeiten unterschrieben. Über die weiteren Modalitäten des Wechsels haben alle Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Dong-gyeong Lee

FC Schalke 04 verlängert Leihe mit Dong-gyeong Lee

Er wird auch zukünftig das königsblaue Trikot tragen: Dong-gyeong Lee wird erneut vom südkoreanischen Erstligisten Ulsan Hyundai ausgeliehen. Die Leihe ist bis zum Jahresende datiert, die Knappen besitzen darüber hinaus Optionen zur dauerhaften Verpflichtung des 24-Jährigen. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle beteiligten Parteien Stillschweigen.