S04 verpflichtet Shkodran Mustafi - Ozan Kabak wechselt zum FC Liverpool

Ein Innenverteidiger kommt von der Insel, ein anderer wechselt dorthin: Ozan Kabak wird für den Rest der Saison 2020/2021 an den FC Liverpool ausgeliehen. In den Transfervertrag mit dem amtierenden englischen Meister ist eine Kaufoption implementiert. Kabaks Vertrag auf Schalke besitzt noch bis 2024 Gültigkeit.

Shkodran Mustafi

Im Gegenzug zieht es Shkodran Mustafi von der Themse an den Rhein-Herne-Kanal. Der Weltmeister von 2014, zuletzt beim FC Arsenal unter Vertrag, hat bei den Knappen bis zum Ende der laufenden Spielzeit unterschrieben. Über die Modalitäten vereinbarten die beteiligten Parteien Stillschweigen.

Ozan Kabak

„Diese Wechsel muss man aus zwei Perspektiven betrachten: Wirtschaftlich ergibt der Transfer von Ozan Kabak für Schalke 04 extrem viel Sinn, gerade mit Blick auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie“, sagt Jochen Schneider, Vorstand Sport und Kommunikation. „Darüber hinaus sind wir davon überzeugt, dass wir mit Shkodran Mustafi einen sehr guten Innenverteidiger verpflichten konnten, der die sportliche Lücke, die Ozan unzweifelhaft hinterlässt, füllen wird.“

Mustafi wurde 2014 Weltmeister

Ozan Kabak war im Sommer 2019 vom VfB Stuttgart zu den Knappen gestoßen. Der 20-jährige Defensivspezialist absolvierte seitdem 42 Pflichtspiele (drei Tore) für Königsblau. Für die türkische Nationalmannschaft stand er sieben Mal auf dem Rasen.

Shkodran Mustafi begann seine Laufbahn in der Jugend des Hamburger SV. 2009 schloss sich der Rechtsfuß dem FC Everton an, wechselte zweieinhalb Jahre später in die Serie A zu Sampdoria Genua und im August 2014 zum spanischen Top-Club FC Valencia. Zwei Jahre später heuerte der gebürtige Bad Hersfelder beim FC Arsenal an. 2014 gewann Mustafi u.a. zusammen mit Benedikt Höwedes, Julian Draxler, Mesut Özil und Manuel Neuer die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. Insgesamt kommt der 28-Jährige auf über 300 Pflichtspiele in seiner Karriere.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Schalke-Logo Geschäftsstelle

FC Schalke 04 stellt sportliche Führung ab sofort frei

Auf die 1:5-Niederlage beim VfB Stuttgart folgen umfassende personelle Konsequenzen: Der FC Schalke 04 hat am Sonntag (28.2.) den bisherigen Chef-Trainer Christian Gross und seinen Assistenten Rainer Widmayer freigestellt. Auch Sascha Riether, Koordinator Lizenzspielerabteilung, und Werner Leuthard, Leiter Performance Lizenzspieler, wurden von ihren Aufgaben entbunden. Gleichzeitig entschied der Aufsichtsrat in einer Telefonkonferenz, dass Jochen Schneider, Vorstand Sport und Kommunikation, den Club mit sofortiger Wirkung verlassen wird.

Nassim Boujellab

Nassim Boujellab zieht sich Bänderverletzung zu

Der FC Schalke 04 muss vorerst auf Nassim Boujellab verzichten. Der 21-Jährige ist bei einem Zweikampf im Mannschaftstraining am Mittwoch (24.2.) unglücklich auf sein rechtes Bein gestürzt.

Ralf Fährmann

Ralf Fährmann fällt mit Rippenverletzung vorerst aus

S04-Torhüter Ralf Fährmann hat sich in der ersten Halbzeit des Revierderbys am Samstag (20.2.) eine Rippe angebrochen. Der 32-Jährige steht seiner Mannschaft damit bis auf Weiteres nicht zur Verfügung.

Jochen Schneider

Jochen Schneider wird den FC Schalke 04 verlassen

Der FC Schalke 04 und Jochen Schneider werden im kommenden Sommer getrennte Wege gehen. Der Aufsichtsrat verständigte sich am Dienstag (16.2.) mit dem Vorstand Sport und Kommunikation einvernehmlich auf die Auflösung seines Vertrages zum 30. Juni 2021. Ursprünglich war Schneiders Kontrakt bis zum 30. Juni 2022 datiert.