Werner Leuthard wird neuer Leiter Performance Lizenzspieler

Verstärkung für den Übungsleiter-Stab der Königsblauen: Werner Leuthard übernimmt das Amt „Leiter Performance Lizenzspieler“. Für den 58-Jährigen ist es die Rückkehr zum FC Schalke 04, für den er bereits von 2009 bis 2011 an der Seite von Felix Magath tätig war.

Werner Leuthard

„Werner Leuthard hat bei allen Vereinen, bei denen er in der Vergangenheit unter Vertrag stand, hervorragende Arbeit geleistet“, sagt Jochen Schneider über den neuen Athletik- und Fitness-Chef, den er bereits seit vielen Jahren kennt und schätzt. Beide arbeiteten in der Saison 2002/2003 beim VfB Stuttgart zusammen. „Er wird uns nicht nur mit seiner Expertise, sondern auch mit seiner Persönlichkeit guttun“, so der Schalker Sportvorstand.

Vor seinem Engagement bei den Schwaben war Leuthard Konditions-Trainer der SpVgg Unterhaching (2000-2001) und des FC Tirol (2001-2002). Es folgten Engagements bei Austria Wien (2003-2004), Bayern München (2004-2007), VfL Wolfsburg (2007-2009, 2011-2012), FC Schalke 04 (2009-2011), FC Fulham (2014), FC Basel (2016-2018), Eintracht Frankfurt (2018-2019) und zuletzt für einige Monate bei Hertha BSC.

Leuthards Vita verzeichnet zahlreiche Erfolge. Neben Rang zwei mit den Knappen in der Saison 2009/2010 wurde er gleich dreimal Deutscher Meister und gewann zweimal den DFB-Pokal. Hinzu kommen ein Meistertitel sowie ein Pokalsieg in der Schweiz und eine Meisterschaft in Österreich.

Quirin Löppert

Quirin Löppert kommt aus Mönchengladbach

Neben Leuthard stößt zudem Quirin Löppert von Borussia Mönchengladbach zu den Knappen. Der 33-Jährige war in den vergangenen zwei Spielzeiten Athletik-Trainer bei den Fohlen. Zuvor sammelte der Sportwissenschaftler (MSc) fünf Jahre lang Erfahrungen im Nachwuchsbereich des FC Bayern München, für den er früher selbst am Ball war. Außerdem spielte Löppert für die SpVgg Unterhaching in der dritthöchsten deutschen Spielklasse, den FC Vaduz in Liechtenstein und den SV Heimstetten. Seine aktive Laufbahn endete 2013.

Dr. Andreas Schlumberger, der im Januar dieses Jahres zu den Königsblauen stieß, soll sich als „Leiter Reha“ künftig vorwiegend um die verletzten Spieler und deren Rückkehr auf den Rasen kümmern.

Die bisherigen Athletik-Trainer Klaus Luisser und Bob Schoos hingegen verlassen den FC Schalke 04.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

220615_schwolow_schroeder

FC Schalke 04 leiht Alexander Schwolow für ein Jahr aus

Königsblau kann einen weiteren Wechsel für die neue Spielzeit vermelden: Die Knappen leihen Torhüter Alexander Schwolow von Hertha BSC bis zum Ende der Saison 2022/2023 aus. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle Parteien Stillschweigen.

220610_krauss_schroeder

S04 gewinnt Rennen um U21-Nationalspieler Tom Krauß

Vor Kurzem noch im Trikot des 1. FC Nürnberg als Gegner auf dem Rasen, tauscht Tom Krauß nun das rote gegen das königsblaue Outfit. Der deutsche U21-Nationalspieler, in den vergangenen zwei Spielzeiten von RB Leipzig an den Club ausgeliehen, läuft in der kommenden Saison mit der Rückennummer 6 für den FC Schalke 04 auf.

Timo Becker

Timo Becker wechselt zu Holstein Kiel

Ein Eigengewächs verabschiedet sich von Königsblau: Timo Becker schließt sich zur neuen Saison Holstein Kiel an. Der 25-Jährige hat bei den Störchen einen Vertrag über drei Spielzeiten unterschrieben. Über die weiteren Modalitäten des Wechsels haben alle Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Dong-gyeong Lee

FC Schalke 04 verlängert Leihe mit Dong-gyeong Lee

Er wird auch zukünftig das königsblaue Trikot tragen: Dong-gyeong Lee wird erneut vom südkoreanischen Erstligisten Ulsan Hyundai ausgeliehen. Die Leihe ist bis zum Jahresende datiert, die Knappen besitzen darüber hinaus Optionen zur dauerhaften Verpflichtung des 24-Jährigen. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle beteiligten Parteien Stillschweigen.