Weston McKennie fällt bis Februar 2020 aus

Beim Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Sonntag (15.12.) musste Weston McKennie wegen einer gravierenden Schulterverletzung bereits in der 10. Minute ausgewechselt werden. Nun stehen Behandlungsmethode und voraussichtliche Ausfallzeit fest.

Weston McKennie

Nach einem Luftzweikampf mit Frankfurts Bas Dost war der US-Nationalspieler unglücklich gelandet und hatte sich dabei eine Schulterluxation zugezogen. Eine MRT-Untersuchung bestätigte nun die Befürchtung, dass mit dieser Verletzung weitere Beschädigungen im Schulterbereich einhergegangen sind.

McKennie wird diese Verletzung zunächst einmal konservativ auskurieren, dem FC Schalke 04 voraussichtlich erst im Februar kommenden Jahres wieder zur Verfügung stehen können.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Dimitrios Grammozis

Erkältung: Grammozis fehlt beim Training – Terodde fällt bis Jahresende aus

Der FC Schalke 04 ist am Montag (29.11.) ohne Dimitrios Grammozis in die Trainingswoche vor dem Auswärtsspiel am Wochenende beim FC St. Pauli gestartet. Der Chef-Coach hat Erkältungssymptome, Antigen-Schnelltests auf das Coronavirus fielen negativ aus. Als Vorsichtsmaßnahme wurde gemeinsam entschieden, dass seine Co-Trainer die Einheit leiten.

Dominick Drexler und Mehmet Can Aydin

Mehmet Can Aydin fehlt bis auf Weiteres – Tiefe Risswunde bei Dominick Drexler

Die Königsblauen müssen vorerst auf Mehmet Can Aydin verzichten. Der Rechtsverteidiger hat sich beim 1:0-Auswärtssieg gegen Hannover 96 am Freitag (15.10.) eine Muskelverletzung im linken Oberschenkel zugezogen und fällt bis auf Weiteres aus.

Henning Matriciani und Rouven Schröder

Henning Matriciani unterschreibt Lizenzspielervertrag

Ein weiteres Talent hat den Sprung aus der U23 zu den Profis geschafft: Henning Matriciani hat einen Lizenzspielervertrag bei den Knappen bis zum Ende der Saison 2023/2024 unterschrieben. Der 21-Jährige gehört bereits seit einigen Wochen zum festen Bestandteil des Teams von Chef-Trainer Dimitrios Grammozis.

Michael Langer

Riss des vorderen Kreuzbandes: Michael Langer wird operiert

Bittere Nachricht für Michael Langer und den FC Schalke 04: Der Torhüter hat sich bei einem Zusammenprall im Training das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen. Damit wird der Österreicher den Königsblauen mehrere Monate fehlen. Bereits am Sonntag (26.9.) soll der 36-Jährige operiert werden.