Wil Coort ist neuer Torwart-Trainer der Knappen

Wechsel im Trainerstab: Wil Coort trägt ab sofort die Verantwortung für die Torhüter der Lizenzmannschaft. Der 60-jährige Niederländer folgt auf Simon Henzler, der mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden wird.

Wil Coort

„Gemeinsam mit unserem Chef-Trainer Dimitrios Grammozis sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir nach der Athletik- und Rehaabteilung auch in diesem Bereich eine Veränderung anstreben“, erklärt Sportdirektor Rouven Schröder. „Simon ist ein hervorragender Torwart-Trainer mit einem ganz feinen Charakter. Dennoch sind wir davon überzeugt, dass der Torhütergruppe nach sechs sehr intensiven Jahren ein neuer Impuls guttun wird. Wir sind Simon sehr dankbar für die geleistete Arbeit und werden über seine möglichen Perspektiven auf Schalke in nächsten Wochen ausführlich und in Ruhe sprechen.“

Wil hat in seiner langen Karriere sowohl mit sehr talentierten als auch sehr erfahrenen Torhütern erfolgreich zusammengearbeitet.

Rouven Schröder

Sein Nachfolger startet mit dem Trainingsauftakt am Donnerstag (17.6.) in seine neue Aufgabe. „Wil hat in seiner langen Karriere sowohl mit sehr talentierten als auch sehr erfahrenen Torhütern erfolgreich zusammengearbeitet. Wir freuen uns, jemanden mit seinen Qualitäten und seiner Vita für uns gewonnen zu haben“, sagt Rouven Schröder.

Wil Coort begann seine Laufbahn als Torwart-Trainer bereits 1989 beim FC Den Bosch. 1997 folgte der Wechsel zu Ajax Amsterdam. Dort arbeitete Coort unter Trainergrößen wie Ronald Koeman und Morten Olsen, war u.a. für Edwin van der Sar zuständig und feierte mehrere nationale Meistertitel und Pokalsiege. Im Sommer 2005 wagte er den Sprung ins Ausland und folgte seinem früheren Chef-Trainer Co Adriaanse zum FC Porto. Knapp neun Jahre betreute der Niederländer die Schlussmänner der „Drachen“, ehe er zusammen mit André Villas-Boas, unter dem er bereits in Portugal gearbeitet hatte, erst zum FC Zenit, dann zu Shanghai und zuletzt zu Olympique Marseille wechselte.

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

220615_schwolow_schroeder

FC Schalke 04 leiht Alexander Schwolow für ein Jahr aus

Königsblau kann einen weiteren Wechsel für die neue Spielzeit vermelden: Die Knappen leihen Torhüter Alexander Schwolow von Hertha BSC bis zum Ende der Saison 2022/2023 aus. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle Parteien Stillschweigen.

220610_krauss_schroeder

S04 gewinnt Rennen um U21-Nationalspieler Tom Krauß

Vor Kurzem noch im Trikot des 1. FC Nürnberg als Gegner auf dem Rasen, tauscht Tom Krauß nun das rote gegen das königsblaue Outfit. Der deutsche U21-Nationalspieler, in den vergangenen zwei Spielzeiten von RB Leipzig an den Club ausgeliehen, läuft in der kommenden Saison mit der Rückennummer 6 für den FC Schalke 04 auf.

Timo Becker

Timo Becker wechselt zu Holstein Kiel

Ein Eigengewächs verabschiedet sich von Königsblau: Timo Becker schließt sich zur neuen Saison Holstein Kiel an. Der 25-Jährige hat bei den Störchen einen Vertrag über drei Spielzeiten unterschrieben. Über die weiteren Modalitäten des Wechsels haben alle Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Dong-gyeong Lee

FC Schalke 04 verlängert Leihe mit Dong-gyeong Lee

Er wird auch zukünftig das königsblaue Trikot tragen: Dong-gyeong Lee wird erneut vom südkoreanischen Erstligisten Ulsan Hyundai ausgeliehen. Die Leihe ist bis zum Jahresende datiert, die Knappen besitzen darüber hinaus Optionen zur dauerhaften Verpflichtung des 24-Jährigen. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle beteiligten Parteien Stillschweigen.