Yevhen Konoplyanka für ein Spiel gesperrt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Yevhen Konoplyanka am Montag (3.9.) wegen eines unsportlichen Verhaltens im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss mit einer Sperre von einem Bundesligaspiel belegt.

Der Offensivspieler war am Sonntag (2.9.) im Spiel gegen Hertha BSC von Schiedsrichter Sascha Stegemann in der fünften Minute der Nachspielzeit aufgrund der Verhinderung einer offensichtlichen Torchance des Feldes verwiesen worden. Dass der verhängte Freistoß zum Torerfolg für die Berliner führte, wirkte sich nach der ständigen Rechtssprechung der DFB-Rechtsinstanzen mildernd auf das Urteil aus.

Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen