Baustart der Motorikhalle in GE-Ückendorf

Dort, wo bereits in wenigen Monaten eine Psychomotorikhalle entstehen soll, herrscht aktuell noch Baustellenatmosphäre. In Gelsenkirchen-Ückendorf bauen die Stadt und die Stadterneuerungsgesellschaft eine Bewegungshalle für Kinder und Jugendliche. Schalke hilft! wird als Betreiber der Halle aktiv sein. Am Mittwoch (10.10.) schlugen Oberbürgermeister Frank Baranowski und Schalkes Olaf Thon feierlich und symbolisch eine Mauer ein.

Hand in Hand arbeiten die Stadterneuerungsgesellschaft als Bauherrin und Schalke hilft! als Betreiber der neuen Psychomotorikhalle an der Entstehung der neuen Räumlichkeiten in Gelsenkirchen-Ückendorf. Wo sich vorher eine alte Lagerhalle befand, sollen Anfang 2019 Kindern und Jugendlichen vielfältige Bewegungsmöglichkeiten geboten werden.

Schalkes Legende Olaf Thon und Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski sorgten an diesem Mittwoch für einen symbolischen und feierlichen Durchbruch, der als Startschuss zum finalen Bauabschnitt dienen sollte.

„Die Entwicklung, die hier in Ückendorf stattfindet, ist für uns sehr spannend“, so Schalke hilft!-Geschäftsführer Sebastian Buntkirchen. „Mit den Projekten von Schalke hilft! haben wir den Anspruch, den Menschen in Gelsenkirchen zu helfen und soziale Verbesserungen herbeizuführen. Deshalb möchten wir uns im Rahmen der Motorikhalle engagieren und treten zukünftig als Betreiber auf.“

Neben diversen Gelsenkirchener Einrichtungen, beispielsweise der Mobilen Kita und dem Ücky, werden zukünftig auch die Schalker Leichtathleten sowie die Rehasportgruppen die Motorikhalle nutzen. Geplant ist, dass die Halle im Februar 2019 in Benutzung genommen werden kann.

Das könnte dich auch interessieren

190522_herzenswuensche

Herzenswünsche beim Saisonabschluss

Für Thomas war es am vergangenen Samstag (18.5.) nicht der erste Besuch in der VELTINS-Arena. Bereits vor zwei Jahren war der Schalke-Fan zu Gast - und auch damals hieß der Gegner VfB Stuttgart. Das Erlebnis mit Schalke hilft! im Jahr 2017 gab Thomas, der damals mit einem Kunstherz beim Spiel der Königsblauen war, Kraft und weiteren Lebensmut – mit Erfolg: Das Match am vergangenen Wochenende konnte er mit einem Spenderherz verfolgen.

Football Club Social Alliance

S04 bildet junge Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung zu Trainern aus

Die jährliche Tandem Young Coach-Ausbildung der Football Club Social Alliance (FCSA), an der auch der FC Schalke 04 teilnimmt, fand dieses Jahr zum ersten Mal an der renommierten Sportschule Hennef statt. Vom 28. April bis 4. Mai lernten insgesamt 26 Teilnehmer mit und ohne Beeinträchtigung den Alltag als Trainer im Behindertenfußball kennen.

Herzenswünsche beim Heimspiel des FC Schalke 04 gegen den FC Augsburg

Herzenswünsche: Niklas, Ben und Luca erlebten Schalke hautnah

Für Niklas ging am Sonntag (5.5.) ein Wunsch in Erfüllung: Zusammen mit Ben und Luca durfte er auf Einladung der vereinseigenen Stiftung Schalke hilft! den Spieltag gegen den FC Augsburg auf besondere Art und Weise erleben.

(c) Scort – FCSA – Tanzania Module 1_Schalke04(7) Cropped

FCSA: S04 bildet Young Coaches in Tansania aus

Die Football Club Social Alliance (FCSA) hat in Tansania ein neues Projekt gestartet. Im ersten Modul der Young Coach-Ausbildung trainierten Instruktoren von Schalke 04, FC Basel 1893, FK Austria Wien und Mainz 05 über 40 junge Frauen und Männer aus fünf verschiedenen Regionen des Landes.