Emmaus-Heim freut sich über Kumpelkisten

Zweites Auswärtsspiel, zweite Kumpelkisten-Übergabe vor Ort: Die Sachspendenaktion hat am Freitagmittag Senioren im Emmaus-Heim in Wolfsburg erreicht.

Um dies zu ermöglichen, hatten S04-Mitarbeiter in ehrenamtlicher Arbeit bereits am Donnerstagabend (27.8.) im Spendenlager auf dem Schalker Vereinsgelände die Kumpelkisten zusammengestellt und in die Kumpelkiste-Mobil eingeladen. Anschließend ging es für das königsblaue Gefährt über die A2 über 300 Kilometer Richtung Wolfsburg.

Dort wurde die S04-Delegation um Schalke hilft! Geschäftsführer Sebastian Buntkirchen bereits mit großer Spannung erwartet. Karin Reuter, Pflegedienstleiterin im Emmaus-Heim, erklärte: „Wir haben uns hier schon die ganze Woche darauf gefreut, dass die Kumpelkiste bei uns vorbeikommt. Es ist wirklich einzigartig, wie sich der FC Schalke 04 deutschlandweit engagiert.“  Besonders interessiert zeigte sich auch die Wolfsburger Lokalpresse, die zahlreich den Weg in die Einrichtung gefunden hatte, um von der königsblauen Überraschung zu berichten.

Direkt gegenüber dem Naherholungsgebiet Großer Schillerteich und nahe des Hasselbachtals standen zahlreiche Bewohner bereits im Eingangsbereich des Emmaus-Heims und warteten bis die Kumpelkiste-Mobil kurz vor 11 Uhr vorgefahren kam. Anschließend wurden unter anderem Bücher, Handtücher und andere gut erhaltene Spenden an das Heim und die Bewohner übergeben.

„Bei unserer letzten Spende waren es Kinder, heute sind es alte Menschen: Man sieht sofort, dass das Lächeln und die Freude über unsere Kumpelkisten genauso groß sind“, sagte Sebastian Buntkirchen.

Für besonders gute Stimmung sorgte die Ankunft der Königsblauen bei einem Bewohner, der sich sofort als Anhänger der Königsblauen outete. Im persönlichen Gespräch wusste er Buntkirchen zu berichten, dass seine Schwester in Gelsenkirchen auf der Grenzstraße wohnt. Dort hatte einst bekanntlich auch Schalkes Legende Ernst Kuzorra sein Zuhause.

Das Emmaus-Heim ist mit insgesamt 250 Plätzen eines der größten Altenpflegeheime in der Region rund um Wolfsburg. Es ermöglicht den Bewohnern, auch bei zunehmender Pflegebedürftigkeit in ihrem vertrauten Umfeld zu bleiben und bietet auch eine Palliativversorgung an. Vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung ist das Emmaus-Heim mit sehr gut bewertet.

Nächster Halt für die Kumpelkiste ist Stuttgart – dort wird die soziale Initiative des FC Schalke 04 am 20. September Station machen.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

191202_ehrenamt

Danke ans Ehrenamt beim Heimspiel gegen Union

Das Heimspiel des S04 am Freitag (29.11.) war gleich doppelt erfolgreich, denn über den 2:1-Erfolg freuten sich auch zahlreiche Ehrenamtliche, die Schalke hilft! eingeladen hatte, um im Rahmen des DFB-Ehrenamtspreises Danke zu sagen.

Knappenschmiede und Schalke hilft! verlegen Rollrasen für guten Zweck

Knappenschmiede und Schalke hilft! verlegen Rollrasen für guten Zweck

Im Rahmen von Schalke hilft! verlegten Mitarbeiter der Knappenschmiede und der Abteilung CSR am Mittwoch (20.11.) im Gelsenkirchener Stadtteil Ückendorf Rollrasen. Das Fußballgrün soll künftig die Anlage des „Tausche Bildung gegen Wohnen e.V.“ aufwerten und so einen kleinen Beitrag zur schrittweisen Sanierung des gesamten Stadtteils beitragen.

titel – Gedenkstättenfahrt Auschwitz

Gedenkstättenfahrt nach Oswiecim: eine Reise in die Geschichte

Zum dritten Mal haben sich das Schalker Fanprojekt, die Abteilung Fanbelange des FC Schalke 04 und Schalke hilft! mit Fans und Anhängern der Knappen auf die Reise nach Polen begeben. Dort besuchten 30 Schalker Krakau und dann die Stammlager I und II des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz in Oswiecim.

Walking Football

Dritte Walking Football-Gruppe: Platz für alle

Seit über drei Jahren engagiert sich Schalke hilft! aktiv im Walking Football. Die Nachfrage ist weiterhin ungebrochen. Nun geht deshalb eine dritte Gruppe an den Start: Diesmal stehen die Türen für die Sportart, die normalerweise ab 50 Jahren ist, offen für alle.