FCSA: FC Schalke 04 und Bayer Leverkusen gemeinsam in Indien

Vier Jahre nach dem Abschluss der Young Coach-Ausbildung in Mumbai kehrte die Football Club Social Alliance in der Woche vom 19. bis zum 24. November mit Instruktoren des FC Schalke 04 und Bayer Leverkusen nach Indien zurück. In einem viertägigen Follow-up frischten sie das Trainerwissen der Young Coaches auf, die damals die Kinderfußballtrainer-Ausbildung mit der FCSA abgeschlossen hatten. Gleichzeitig erfuhren die Instruktoren, was aus den Absolventen und ihrer Arbeit mit Kindern in den Armenvierteln geworden ist.

Mit viel Enthusiasmus und großer Vorfreude sind Raoul Leuchter von Bayer Leverkusen und Kai Brock vom FC Schalke 04 in Mumbai begrüßt worden. Im Rahmen der Football Club Social Alliance waren sie als Instruktoren nach Indien gereist, um dort 41 junge, äußerst motivierte Inderinnen und Inder im Bereich Kinderfußball fortzubilden. Beide Trainer waren zum ersten Mal in Indien und von den örtlichen Gegebenheiten, aber auch von der äußerst engagierten Gruppe überwältigt.

„Diese Young Coaches kommen aus schweren Verhältnissen, aus einem beklemmenden Milieu in den Slums, bewerkstelligen aber eine unfassbare Aufgabe, indem sie benachteiligten Kindern eine Perspektive geben. Ich bin tief beeindruckt, was sie bisher geschafft haben“, erzählt Kai Brock.

Ein Teil der Kursteilnehmer waren Young Coaches, die vor vier Jahren die FCSA-Ausbildung zum Kinderfußballtrainer und Mentor absolviert hatten. Sie freuten sich auf ein Wiedersehen mit der FCSA.

Einige hatten dank der Ausbildung eine Stelle als Trainer und Sozialarbeiter bekommen. Andere konnten eine eigene kleine Fußballschule aufbauen. Viele erzählten, wie sehr sich die Ausbildung auf die Qualität der Arbeit mit Straßenkindern und Kindern verarmter Familien ausgewirkt hatte.

Am viertägigen Follow-up nahmen neben den Young Coaches auch einige Peer Young Coaches teil. Nach Abschluss der Ausbildung 2014 haben die Young Coaches ihr Trainerwissen an über 470 Peer Young Coaches weitervermittelt und sie zu kompetenten Mentoren und Kinderfußballtrainern gemacht. Gemeinsam mit den Young Coaches führen sie Lernspiele und Fußballaktivitäten für Kinder in den Slums durch und beschäftigen so auf sinnvolle Weise über 9000 Kinder.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Fußballfans im Training

Fußballfans im Training: Zeit für die Damen!

Fußballfans im Training ist auf Schalke mittlerweile ein echter Dauerbrenner und zum Erfolgsprojekt geworden. Über 150 schwergewichtige Schalker haben mit dem Kooperationsprojekt von Schalke hilft!, der Deutschen Krebshilfe und dem Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT Nord) bereits so einige Pfunde verloren und gelernt, einen gesünderen Lebensstil zu gestalten. Ab dem 18. September ist nun wieder Zeit für die Schalker Damen.

190814_special_youth_camp

Acht Behinderten-Fußballteams beim Special Youth Camp in Basel

Das Special Youth Camp 2019 war auch in diesem Jahr für die rund 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein einmaliges Erlebnis. Während einer Woche konnten sie nicht nur ihre fußballerischen Fähigkeiten verbessern, sondern auch diverse Freizeitaktivitäten mit neuen Freunden genießen. Auch der FC Schalke 04 war erneut mit von der Partie.

190729_youngcoach

Schalke hilft!: Abschluss der Young-Coach-Ausbildung in Vietnam

Die Instruktoren Kai Brock vom FC Schalke 04 und Robert Urbanek von FK Austria Wien reisten vom 22. bis 26. Juli 2019 im Auftrag der Football Club Social Alliance nach Hue in Vietnam, um das dritte und somit letzte Modul der Young-Coach-Ausbildung in südostasiatischen Land durchzuführen. Dabei erhielten 33 Young Coaches ihr Zertifikat.

„Mein Freund ist Ausländer“-Sondertrikot

„Mein Freund ist Ausländer“: Zweite Auflage des Sondertrikots zur MV 2019 erhältlich

Mit dem Slogan „Mein Freund ist Ausländer“ auf der Brust liefen alle Bundesliga-Teams am 16. Spieltag der Saison 1992/1993 auf. Das Statement gegen Rassismus, Diskriminierung und Hass legte der S04 im Frühjahr 2019 als Sondertrikot erneut auf – zur Mitgliederversammlung 2019 am Sonntag (30.6.) wird es die zweite limitierte Auflage des Shirts geben.