FCSA: Tandem Young Coaches Ausbildung

Vom 1. bis zum 5. Mai bildete der FC Schalke 04 gemeinsam mit weiteren Partnervereinen der Football Club Social Alliance junge Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung zu Kinder- und Behindertenfußballtrainern aus. Die Ausbildung wurde vom S04 zusammen mit dem FC Basel, Werder Bremen und Bayer Leverkusen in Bremerhaven durchgeführt.

Die Tandem Young Coach Ausbildung ist dabei etwas ganz Besonderes. Jeweils zwei Teilnehmer, einer mit und einer ohne Behinderung, bildeten ein sogenanntes Tandem. Dabei lernten sie von- und miteinander. Ziel der Ausbildung ist es, auch jungen Menschen mit einer Behinderung die Möglichkeit zu geben, nicht nur als Spieler tätig zu sein, sondern auch Verantwortung als Trainer zu übernehmen. Dadurch sollen Fußballangebote im Behindertensport gefördert und langfristig durch Nachwuchstrainer unterstützt werden.

Der FC Schalke 04 war in diesem Jahr zum ersten Mal bei der Ausbildung mit zwei Tandems dabei. Die theoretischen und praktischen Einheiten wurden von Instruktoren der Football Club Social Alliance (FCSA) geleitet. Zu dieser Allianz professioneller Fußballclubs, die sich gemeinsam sozial engagieren, gehören neben dem FC Schalke 04 der FC Basel 1893, Bayer 04 Leverkusen, SV Werder Bremen und der 1. FSV Mainz 05. Der OSC Bremerhaven gehört zwar nicht zur Allianz, war aber Gastgeber der Ausbildung und stellte ein eigenes Tandem.

Ein elementarer Teil der Ausbildungswoche ist, dass die Tandems das Gelernte sogleich in die Praxis umsetzen müssen. In drei Trainingseinheiten mit gänzlich unterschiedlichen Gruppen lernten sie, das Training und einzelne Übungen optimal anzupassen, umzugestalten und den Kindern möglichst viel Freude zu bereiten.

Nach der intensiven Ausbildungswoche kehrten die Teilnehmer mit wertvollen Erfahrungen in ihre Vereine zurück und können ihr Team in einer neuen Rolle aktiv unterstützen. Evans Ankomah-Kissi, Trainer der Schalker Knappen-Fußballschule, ließ sich zum Behindertenfußballtrainer ausbilden: „Es war eine schöne und vor allem lehrreiche Woche mit den Young Coaches. Die Kinder sind über sich hinausgewachsen – nicht ihr jeweiliges Handicap stand im Mittelpunkt, sondern die neu erlernte Trainertätigkeit. Wieder mal hat sich gezeigt, dass Fußball eine universelle Sprache ist.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Peter Peters besucht die jüdische Gemeinde

Schalke 04 steht an der Seite der jüdischen Gemeinde

Nachdem erneut eine Fensterscheibe der neuen Synagoge in Gelsenkirchen nach einem Steinwurf beschädigt worden ist, hat Peter Peters am Donnerstag (20.9.) die jüdische Gemeinde besucht, um ihr die ausdrückliche Solidarität und Unterstützung des FC Schalke 04 zuzusichern.

Transporter1_zugeschnitten

Kleintransporter für "Warm durch die Nacht"

Passender hätte das Übergabedatum kaum gewählt werden können: Beim Sommerfest von „Warm durch die Nacht“ am Samstag (8.9.) übergab Schalke hilft! gemeinsam mit den Ultras Gelsenkirchen einen neuen Kleintransporter an die Initiative für Obdachlose und Bedürftige in Gelsenkirchen.

Mannschaftskreis

FC Schalke 04 spendet erneut an Fußballkreis

Seit Jahren unterstützt der FC Schalke 04 den Amateursport bewusst nicht nur in Gelsenkirchen, sondern auch in der Region. In der vergangenen Saison haben die Königsblauen diese Unterstützung mit der Durchführung einer Spendenaktion ausgedrückt. Dazu erhielt jeder Verein des Fußballkreises über Schalke hilft! eine Spende über 1000 Euro, um sie in ein nachhaltiges Projekt zu investieren. In dieser Saison wiederholt der S04 das erfolgreiche Projekt.

20180902_Herzenswünsche

Herzenswünsche zum ersten Heimspiel der Saison

Jens Vollweiter wollte bei seinem Besuch auf Schalke eigentlich drei Punkte mit nach Hause nehmen, doch Hertha BSC entschied am Ende das Spiel für sich. Und obwohl der S04 das erste Heimspiel der Saison nicht gewonnen hatte, war der Tag, den Jens dank Schalke hilft! erleben durfte, ein großes Erlebnis.