FCSA: Tandem Young Coaches Ausbildung

Vom 1. bis zum 5. Mai bildete der FC Schalke 04 gemeinsam mit weiteren Partnervereinen der Football Club Social Alliance junge Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung zu Kinder- und Behindertenfußballtrainern aus. Die Ausbildung wurde vom S04 zusammen mit dem FC Basel, Werder Bremen und Bayer Leverkusen in Bremerhaven durchgeführt.

Die Tandem Young Coach Ausbildung ist dabei etwas ganz Besonderes. Jeweils zwei Teilnehmer, einer mit und einer ohne Behinderung, bildeten ein sogenanntes Tandem. Dabei lernten sie von- und miteinander. Ziel der Ausbildung ist es, auch jungen Menschen mit einer Behinderung die Möglichkeit zu geben, nicht nur als Spieler tätig zu sein, sondern auch Verantwortung als Trainer zu übernehmen. Dadurch sollen Fußballangebote im Behindertensport gefördert und langfristig durch Nachwuchstrainer unterstützt werden.

Der FC Schalke 04 war in diesem Jahr zum ersten Mal bei der Ausbildung mit zwei Tandems dabei. Die theoretischen und praktischen Einheiten wurden von Instruktoren der Football Club Social Alliance (FCSA) geleitet. Zu dieser Allianz professioneller Fußballclubs, die sich gemeinsam sozial engagieren, gehören neben dem FC Schalke 04 der FC Basel 1893, Bayer 04 Leverkusen, SV Werder Bremen und der 1. FSV Mainz 05. Der OSC Bremerhaven gehört zwar nicht zur Allianz, war aber Gastgeber der Ausbildung und stellte ein eigenes Tandem.

Ein elementarer Teil der Ausbildungswoche ist, dass die Tandems das Gelernte sogleich in die Praxis umsetzen müssen. In drei Trainingseinheiten mit gänzlich unterschiedlichen Gruppen lernten sie, das Training und einzelne Übungen optimal anzupassen, umzugestalten und den Kindern möglichst viel Freude zu bereiten.

Nach der intensiven Ausbildungswoche kehrten die Teilnehmer mit wertvollen Erfahrungen in ihre Vereine zurück und können ihr Team in einer neuen Rolle aktiv unterstützen. Evans Ankomah-Kissi, Trainer der Schalker Knappen-Fußballschule, ließ sich zum Behindertenfußballtrainer ausbilden: „Es war eine schöne und vor allem lehrreiche Woche mit den Young Coaches. Die Kinder sind über sich hinausgewachsen – nicht ihr jeweiliges Handicap stand im Mittelpunkt, sondern die neu erlernte Trainertätigkeit. Wieder mal hat sich gezeigt, dass Fußball eine universelle Sprache ist.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

20190409_Herzenswünsche

Wiedersehen auf Schalke dank Schalke hilft!

Für Theo ging am Samstag (6.4.) ein Herzenswunsch in Erfüllung: Bereits vor zwei Jahren wollte sein Opa ihn zu einem gemeinsamen Besuch in die VELTINS-Arena einladen. Diverse Schicksalsschläge haben das immer wieder verhindert. Dank Schalke hilft! konnte das Geschenk endlich beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt eingelöst werden.

„Mein Freund ist Ausländer“-Sondertrikot

„Mein Freund ist Ausländer“: Sondertrikot zu Gunsten von Schalke hilft!

„Mein Freund ist Ausländer“ – Mit diesem Slogan auf der Brust liefen alle Bundesliga-Teams am 16. Spieltag der Saison 1992/1993 auf. Es war ein Statement gegen Rassismus, Diskriminierung und Hass. Der FC Schalke 04 veröffentlicht das Trikot nun als exklusive und streng limitierte Erstauflage – verkauft wird es ab Samstag (6.4.).

_WH95556 Cropped

Herzenswünsche: Weihnachtsgeschenk im März

Bei der Rückkehr von Schalkes Trainer-Legende Huub Stevens in die VELTINS-Arena waren zwei besondere Fans dabei: Ben (11 Jahre) und David (15 Jahre) wurden am Samstag (16.3.) von der vereinseigenen Stiftung Schalke hilft! zum Heimspiel gegen RB Leipzig eingeladen.

53188006_595359507597463_4688840712148484096_o Cropped

Step kickt!: Profifußball bringt Kinder in Bewegung

Mit dem neuen Projekt "step kickt!" setzt sich die DFL Stiftung gemeinsam mit der Cleven-Stiftung sowie dem FC Schalke 04, Hannover 96 und dem 1. FC Magdeburg für eine aktivere und gesündere Lebensweise von Kindern ein. Für den S04 wird Steven Skrzybski das Projekt als Schirmherr begleiten und die Schülerinnen und Schüler motivieren.