Herzenswünsche beim Spiel gegen den HSV

Erfüllte Herzenswünsche und glückliche Gäste waren auch beim Bundesliga-Heimspiel des FC Schalke 04 gegen den Hamburger Sportverein das Ergebnis der Arbeit von Schalke hilft!. Zum Sonntagsspiel (19.11.) lud die Stiftung Linus, Julia, Leonie und Wolfgang in die VELTINS-Arena ein.

Der 10-jährige Linus aus Ahaus, die 24-jährige Julia, die 15-jährige Leonie aus Frankenberg sowie der 52-jährige Wolfgang aus Essen verlebten einen rundum gelungener Tag in der Schalker VELTINS-Arena. Gemeinsam mit ihren Begleitpersonen verbrachten sie aufregende und ereignisreiche Stunden, die mit einem tollen 2:0-Sieg der Schalker Profis und jeder Menge Autogramme und Erinnerungsfotos für die Stiftungsgäste endete.

Die vereinseigene Stiftung bot den eingeladen Gästen ein tolles Programm. So durften die vier Gäste und ihre Begleitungen, wie nur wenige andere Personen vor ihnen, die Schalker Arena in einer exklusiven Führung von einer ganz neuen Seite kennenlernen. Die  Gäste besuchten dabei all die Orte, die sonst den meisten verborgen bleiben. Dabei fehlte der Besuch des heiligen Rasens, der Spielstätte der Schalker, natürlich nicht – Erinnerungsfotos auf der Trainer- und Auswechselbank inklusive. Im Anschluss sahen sie sich dann das Spiel von der Haupttribüne aus an, jubelten und freuten sich mit ihren Schalkern unten auf dem Rasen und vergaßen für einen Tag alle Sorgen und Probleme.

Nach Abpfiff des Spiels ging es für die vier dann endlich in die Katakomben des Stadions, um dort auf ihre Idole zu warten und sich sämtliche mitgebrachten Gegenstände unterschreiben zu lassen. Erst nachdem auch das letzte Erinnerungsfoto mit den Schalker Profis geschossen wurde, ging es für die vier überglücklichen Schalke-Fans nach Hause. Mit tollen Erinnerungen und erfüllten Herzenswünschen.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Kinder-beim-Festival-4

"Wir wollen anpacken und Perspektiven bieten"

Im November 2017 reiste eine Schalker Delegation in Rahmen des Projekts „Young Coaches“ der Football Social Alliance in den Libanon. Dort bildeten Instruktoren des S04 gemeinsam mit Kollegen von Werder Bremen, Bayer 04 Leverkusen und FC Basel junge Libanesen und Geflüchtete zu Fußballtrainern aus. Schalke04.de hat Sebastian Buntkirchen, Geschäftsführer von Schalke hilft!, 04 Fragen zum Engagement in der Football Club Social Alliance und die Reise in den Libanon gestellt.

Young-Coach-beim-Festival-2

S04 engagiert sich im Libanon

Ende November reisten Instruktoren von FC Schalke 04 gemeinsam mit anderen Vereinen der Football Club Social Alliance in den Libanon. Dort haben sie damit begonnen, 30 junge Frauen und Männer zu Kinderfußballtrainern, zu sogenannten Young Coaches, auszubilden. Diese sollen über den Fußball Begegnungsmöglichkeiten für geflüchtete und libanesische Kinder bieten und deren Entwicklung und das friedliche Zusammenleben durch Spaß und Lernspiele fördern.

Königsblaue spielen Nikolaus – zu Besuch Krankenhaus

Königsblaue spielen Nikolaus

Es gehört bereits zur Tradition, dass sich die Lizenzspielerabteilung des FC Schalke 04 im Namen der vereinseigenen Stiftung Schalke hilft! in der Vorweihnachtszeit engagiert und verschiedene Einrichtungen besucht. Pünktlich zum Nikolaustag war es wieder so weit. Bevor die Mannschaft in die letzten beiden Englischen Wochen startet, besuchte sie am Mittwoch (6.12.) wie in den Vorjahren die Kinderkrebsstation der Uniklinik Essen sowie die Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen.

Ernst Alexander Auszeichnung

S04 verleiht Ernst Alexander Auszeichnung

Kumpel stehen füreinander ein – Schalker machen sich für Menschen stark, die diskriminiert werden. Deshalb hat der FC Schalke 04 die Ernst Alexander Auszeichnung ins Leben gerufen, die erstmalig 2018 verliehen wird.