Herzenswünsche zum Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim

Schalke hilft! sorgte am vergangenen Spieltag wieder für strahlende Augen und ganz viel Begeisterung. Die vereinseigene Stiftung lud am Samstag (7.3.) gleich vier Familien zum Heimspiel gegen Hoffenheim ein.

Herzenswünsche zum Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim

Frau Koekkoek und ihre Söhne Leon, Mike und Luca staunten nicht schlecht, als sie die berauschende Atmosphäre der VELTINS-Arena wahrnahmen. Auch der große Schalke-Fan Jannis Schäfer kam mit seinen Eltern und seiner großen Schwester Annabelle, um die Mannschaft rund um Guido Burgstaller live in Action zu sehen und natürlich ordentlich anzufeuern. Ein großes königsblaues Herz schlug auch in Maurice Kalkowski und seinem Papa Jörg. Die beiden sind langjährige Knappen-Anhänger und freuten sich riesig, die Profi-Spieler von ganz nah zu sehen.

Einen ganz besonderen, blau-weißen Familienausflug erlebte auch Sven Ranz mit seinen Eltern. Für ihn ging ein wahrer Herzenswunsch in Erfüllung, als er den Fußballprofi und seinen persönlichen Lieblingsspieler Benito Raman begrüßen durfte.

Die Gruppe traf sich bereits zwei Stunden vor Anpfiff der Partie am Haupteingang der VELTINS-Arena. Hier startete der unvergessliche Tag für die Familien. Zunächst liefen alle durch den Spielertunnel, vorbei an den Kabinen, wo nur wenige Minuten später die Mannschaft sein würde. Die Begeisterung der blau-weißen Gäste war für alle merklich spürbar. Als es für die Gruppe dann in den Innenraum bis an den heiligen Rasen ging, leuchteten alle Augen und es wurden Fotos aus jeder Perspektive geknipst. Ein besonderes Highlight war die Trainerbank, auf der alle Platz nehmen durften und die Arena aus dem Blickwinkel des Trainers sehen konnten.

Im Anschluss daran besichtigten die Familien die Kapelle im Inneren der VELTINS-Arena. Hier war Zeit für eine ruhige Minute und ein Gespräch mit dem evangelischen Pfarrer Ernst-Martin Barth. Der Höhepunkt des Tages – nach dem 1:0 in der 20. Minute durch Weston McKennie – war wohl die Ankunft der Mannschaft. Die Spieler liefen nur wenige Zentimeter an den besonderen Gästen vorbei in die Kabinen und begrüßten alle. Das Spiel verfolgte die Gruppe dann auf der Tribüne und feuerte die Mannschaft in bester Manier an.

Der ereignisreiche königsblaue Tag war für alle ein unvergessliches Erlebnis und ließ sie für einige Stunden ihre Sorgen vergessen und Herzenswünsche erfüllen – für Schalke hilft! immer eine ganz besondere Erfahrung.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Blutspendeaktion

Auf Schalke: Hilf mit und spende Blut!

Gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz veranstaltet Schalke hilft!, die vereinseigene Stiftung des FC Schalke 04, am 7. Mai von 16 bis 20 Uhr eine Blutspende-Aktion in der VELTINS-Arena. Freiwillige können sich ab sofort anmelden!

200403_salerno

#NurImWir: Schalke hilft! und UGE spenden Kumpelkisten nach Salerno

Seit einigen Jahren ist die Schalker Fanszene eng mit der Curva Sud Siberiano aus Salerno befreundet. Die Stadt im Süden Italiens, ähnlich wie das ganze Land, wurde von der Corona-Krise besonders hart getroffen – nun helfen Schalke hilft! und Ultras Gelsenkirchen.

200319_Kumpelkiste_2_0_1920x1080_Slider

Kumpelkiste 2.0: Gemeinsam für Gelsenkirchen

Ganz Deutschland steht aktuell aufgrund der Corona-Pandemie still. Einige Menschen müssen wegen ihres Alters oder einer Vorerkrankung besondere Vorsicht walten lassen, andere befinden sich bereits in Quarantäne oder leisten mit ihrer unabdingbaren Arbeit im Moment so viel, um der Gesellschaft Schutz und Normalität zu bieten. Diese Gelsenkirchener möchte die Schalker Fanszene mit einem Service unterstützen.

200227_herz_gezeigt

Herz gezeigt: S04 spendet Aufnahmegebühr für Neumitglieder

Unter dem Motto „Mitglied werden – Herz zeigen“ hat der S04 im Dezember 2019 die Aufnahmegebühren von Neumitgliedern gesammelt, um sie dem Gelsenkirchener Verein „Gelsenkirchen packt an! Warm durch die Nacht“ zu spenden. Der Gesamterlös: Stolze 4.075 Euro.