Kumpelkiste 2.0: Gemeinsam für Gelsenkirchen

Ganz Deutschland steht aktuell aufgrund der Corona-Pandemie still. Einige Menschen müssen wegen ihres Alters oder einer Vorerkrankung besondere Vorsicht walten lassen, andere befinden sich bereits in Quarantäne oder leisten mit ihrer unabdingbaren Arbeit im Moment so viel, um der Gesellschaft Schutz und Normalität zu bieten. Diese Gelsenkirchener möchte die Schalker Fanszene mit einem Service unterstützen.

Ultras Gelsenkirchen werden, mit Unterstützung des FC Schalke 04 und finanzieller Hilfe der vereinseigenen Stiftung Schalke hilft!, Kumpelkisten packen, ausliefern und verkaufen – die darin enthaltenen Produkte sichern die Lebensmittelgrundversorgung. Der S04 nimmt ab Donnerstag täglich Bestellungen telefonisch entgegen, danach werden die Kisten ausgeliefert und zum Käufer nach Hause gebracht.

Beliefert werden Personen aus dem Gelsenkirchener Stadtgebiet, die sich in Quarantäne befinden, zu einer Risikogruppe gehören oder im medizinischen Sektor arbeiten.

Bei der Hilfsaktion wird natürlich auf eine Umsetzung unter Wahrung der Hygienebestimmungen geachtet, weshalb die Zahl der Packer und Auslieferer auf eine sehr kleine Gruppe beschränkt ist – die Gruppe, die Kumpelkisten packt, und die Gruppe, die ausliefert, begegnen sich nie direkt.

Die Kumpelkisten werden vor der Haustür des Bestellers abgestellt, das Geld – eine Kiste kostet 19,04 Euro – muss in einem Briefumschlag übergeben werden, um direkten Kontakt zu minimieren.

So geht’s:

  • Unter 0173/1904-174 oder schalkehilft@schalke04.de melden
  • Aufnahme der Bestellungen montags bis freitags zwischen 9 und 13 Uhr.
  • Auslieferungen (montags, mittwochs und freitags) beginnend am Freitag, 20. März, ab 16 Uhr
  • Fans, die bei der Aktion mithelfen möchten, können sich gerne melden

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen