Kumpelkiste: Hilfe für Flüchtlings-Notunterkünfte

Am Dienstag (1.9.) erst hatte sich der FC Schalke 04 in der aktuellen gesellschaftspolitischen Debatte um den Umgang mit Flüchtlingen mit der Aktion #stehtauf klar positioniert, am Mittwoch (2.9.) zeigten die Königsblauen einmal mehr, dass es nicht nur bei klaren Worten bleibt.

#stehtauf ist integraler Bestandteil der Initiative Kumpelkiste, mit der Schalke über seine Stiftung Schalke hilft! langfristig ausgelegt Menschen in Not unbürokratisch hilft.

 

Mit seiner Kumpelkiste-Mobil machte der S04 Station in Gütersloh und leistete schnelle und pragmatische Hilfe. Dort profitierten zwei Flüchtlings-Notunterkünfte von der sozialen Initiative des FC Schalke 04 – eine weitere Notunterkunft in Rheda-Wiedenbrück durfte sich ebenfalls über die Spenden freuen, die untereinander aufgeteilt werden.

Ann-Christin Sophie Mathiesen von Schalke hilft! erklärte: „Die Menschen hier haben fast nichts mehr – umso bewegender war es zu sehen, mit welcher Freude und Dankbarkeit sie unsere Kumpelkisten in Empfang genommen haben.“ Erst wenige Tage zuvor war die Stiftung der Königsblauen vom Deutschen Roten Kreuz, die die Notunterkünfte betreut, kontaktiert und um Hilfe gebeten worden. Gesagt, getan – die Kumpelkiste-Mobil wurde beladen und gen Gütersloh auf die Reise geschickt.

Gemeinsam mit S04-Repräsentant Martin Max übergab Mathiesen die Kumpelkisten an das DRK. In einer bewegenden Rede berichtete Max, der im Kindesalter mit seiner Familie aus Polen nach Deutschland ausgesiedelt war, den Vertretern der Hilfsorganisation auch von seiner eigenen Geschichte.

In Gütersloh sind in zwei Turnhallen jeweils 200 Flüchtlinge aus 15 verschiedenen Ländern untergebracht, darunter Syrien, Pakistan, Somalia oder der Irak. Normalerweise sind Flüchtlinge durchschnittlich zwei bis vier Tage in Notunterkünften untergebracht, in Gütersloh leben die meisten jedoch schon rund drei Wochen in den Sporthallen.

Zusätzlich sind 200 Flüchtlinge in einer Notunterkunft in Rheda-Wiedenbrück untergebracht, wo in den nächsten Tagen zusätzlich120 Personen in einer weiteren Unterkunft ankommen werden. Die Flüchtlinge, unter ihnen auch zahlreiche Familien mit Kindern, durften sich unter anderem über Kleiderspenden, Gesellschaftsspiele und Kuscheltiere in den Kumpelkisten freuen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Eröffnung der Sportbude in Gelsenkirchen

Schalke hilft!, Gelsenkirchen und die Stadterneuerungsgesellschaft eröffnen Sportbude

Die vereinseigene Stiftung des S04, Schalke hilft!, die Stadterneuerung Gelsenkirchen sowie die Stadterneuerungsgesellschaft Gelsenkirchen haben am Mittwoch (15.1.) die neue Sportbude, eine Psychomotorikhalle in Gelsenkirchen-Ückendorf, eröffnet.

191218_herzenswuensche

Herzenswünsche zur Partie gegen Frankfurt

Für die Schalker Nadine, Otto, Lennart und Jonas ging am Sonntag (15.12.) zum Heimspiel der Knappen gegen Eintracht Frankfurt ein Herzenswunsch in Erfüllung. Die vereinseigene Stiftung lud die vier ein.

Olaf Thon bei der Weihnachtsaktion

Schalker Weihnachts-Überraschungen

Königsblaue Bescherung in Gelsenkirchen und Umgebung: Der mittlerweile fest etablierten und jahrelangen Tradition folgend, besuchte der FC Schalke 04 am Mittwoch (11.12.) vier Krankenhäuser und Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Am Tag zuvor statteten Omar Mascarell und Daniel Caligiuri der alljährlichen Weihnachtsfeier für Schalker mit Behinderungen in der VELTINS-Arena einen Besuch ab.

191204_Kunstdruck_Union_HD900

Finaler Spieltagsprint zum Spiel gegen Union Berlin

Zugunsten der vereinseigenen Stiftung Schalke hilft! entwickeln vier renommierte Künstlerinnen und Künstler an vier Bundesliga-Heimspieltagen jeweils einen besonderen Spieltags-Print. Die auf 100 Stück limitierten Kunstdrucke gibt es jeweils nach dem Spieltag auf store.schalke04.de. Nun ist auch der finale Print vom Künstler Elmar Karla zum Spiel gegen Union Berlin verfügbar.