Mit Schalke hilft! wieder in Bewegung kommen

Warum sie mit Fußballfans im Training begonnen haben, beantworten Bodo Weinschroeder und Wolfgang Reck nur mit einer Geste: Sie zeigen auf ihren Bauch. Die beiden Königsblauen sind, genauso wie der 56-jährige Olaf Delbeck, durch Schalke hilft! wieder zum Sport gekommen.

Zuerst haben alle drei mit dem Kooperationsprojekt, das die Vereinsstiftung gemeinsam mit der Deutschen Krebshilfe durchführt, angefangen. Weil alles viel leichter ist, wenn man erst einmal in Bewegung kommt, spielen sie nun auch wöchentlich Walking Football. Und sind mächtig stolz auf die Fortschritte, die sie bislang gemacht haben.

„Früher habe ich dem Ball hinterher geschaut, heute kriege ich ihn auch“, erzählt der 64-jährige Weinschroeder, Teilnehmer des zweiten Durchgangs von Fußballfans im Training (FFIT). Durch das Projekt hat er rund neun Kilo abgespeckt. Unmittelbar nach dem Start ist er auch beim Walking Football eingestiegen. Jeden Mittwochmorgen trainiert er gemeinsam mit anderen Ü50-Schalkern. „Wir sind mittlerweile wie eine Familie und alle stolz darauf, bei Turnieren mit dem Trikot des FC Schalke 04 auflaufen zu dürfen“, erklärt Olaf Delbeck. Trotz gesundheitlicher Rückschläge bleibt er am Ball. Für ihn ist Walking Football genau die richtige Sportart. Weil dabei nicht gerannt werden darf, ist das Fußballspielen im Gehen besonders schonend.

Der 59-jährige Wolfgang Reck hat jahrelang auf der Zeche malocht – nach der Schicht führte sein Weg immer direkt auf die Couch. Im Vorruhestand hat sich das nun radikal geändert. Aktuell schnürt er jeden Montag in der Abendgruppe von Walking Football die Treter und lernt mittwochs beim FFIT alles über gesunde Ernährung sowie einen besseren Lebensstil. Mit spürbaren Veränderungen: „Ich fühle mich einfach fitter und wacher – das finde ich astrein!“

(Dieser Artikel ist erstmals im Schalker Kreisel erschienen.)

Das könnte dich auch interessieren

20190409_Herzenswünsche

Wiedersehen auf Schalke dank Schalke hilft!

Für Theo ging am Samstag (6.4.) ein Herzenswunsch in Erfüllung: Bereits vor zwei Jahren wollte sein Opa ihn zu einem gemeinsamen Besuch in die VELTINS-Arena einladen. Diverse Schicksalsschläge haben das immer wieder verhindert. Dank Schalke hilft! konnte das Geschenk endlich beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt eingelöst werden.

„Mein Freund ist Ausländer“-Sondertrikot

„Mein Freund ist Ausländer“: Sondertrikot zu Gunsten von Schalke hilft!

„Mein Freund ist Ausländer“ – Mit diesem Slogan auf der Brust liefen alle Bundesliga-Teams am 16. Spieltag der Saison 1992/1993 auf. Es war ein Statement gegen Rassismus, Diskriminierung und Hass. Der FC Schalke 04 veröffentlicht das Trikot nun als exklusive und streng limitierte Erstauflage – verkauft wird es ab Samstag (6.4.).

_WH95556 Cropped

Herzenswünsche: Weihnachtsgeschenk im März

Bei der Rückkehr von Schalkes Trainer-Legende Huub Stevens in die VELTINS-Arena waren zwei besondere Fans dabei: Ben (11 Jahre) und David (15 Jahre) wurden am Samstag (16.3.) von der vereinseigenen Stiftung Schalke hilft! zum Heimspiel gegen RB Leipzig eingeladen.

53188006_595359507597463_4688840712148484096_o Cropped

Step kickt!: Profifußball bringt Kinder in Bewegung

Mit dem neuen Projekt "step kickt!" setzt sich die DFL Stiftung gemeinsam mit der Cleven-Stiftung sowie dem FC Schalke 04, Hannover 96 und dem 1. FC Magdeburg für eine aktivere und gesündere Lebensweise von Kindern ein. Für den S04 wird Steven Skrzybski das Projekt als Schirmherr begleiten und die Schülerinnen und Schüler motivieren.