Schalke 04 steht an der Seite der jüdischen Gemeinde

Nachdem erneut eine Fensterscheibe der neuen Synagoge in Gelsenkirchen nach einem Steinwurf beschädigt worden ist, hat Peter Peters am Donnerstag (20.9.) die jüdische Gemeinde besucht, um ihr die ausdrückliche Solidarität und Unterstützung des FC Schalke 04 zuzusichern.

„Wir dürfen nicht aufhören, den Menschen und Gelsenkirchen immer wieder zu zeigen, dass wir mit Schalke 04 freundschaftlich an eurer Seite stehen“, sagte Peters, Vorstand Finanzen und Organisation des S04, gleich zu Beginn des Besuchs in Richtung der jüdischen Gemeindemitglieder: „Wir verurteilen diese Attacke und verwehren uns dagegen. Solche Taten müssen ein Ende haben.“

Die Gemeindevorsitzende Judith Neuwald-Tasbach berichtete, dass die Uhrzeit – der Steinwurf erfolgte am helllichten Tag – für große Verunsicherung bei vielen Gemeindemitgliedern gesorgt hat. „Wir verstehen es einfach nicht, wie man mit so großer Wut einen Stein gegen eine Synagoge werfen kann. Ich habe das Gefühl, dass wir in einer insgesamt schlimmen Zeit leben, denn auch im Alltag erleben wir immer mehr Fälle von Antisemitismus.“

Neuwald-Tasbach und der Rabbiner der Gemeinde, Chaim Kornblum, schilderten Peters und Sebastian Buntkirchen, Geschäftsführer von Schalke hilft!, einige Vorfälle aus der jüngsten Zeit. So mussten beispielsweise Kinder von Gemeindemitgliedern in der Schule mehrfach Bedrohungen miterleben. Für Peters ist völlig klar: Umso wichtiger sei es, sich zu engagieren und gemeinsam gegen Antisemitismus zu stellen.

Die jüdische Gemeinde der Stadt Gelsenkirchen und den FC Schalke 04 verbindet schon seit vielen Jahren eine enge Partnerschaft. Verschiedene gemeinsame Aktionen und Projekte, wie die Errichtung einer Gedenktafel in Erinnerung an die verfolgten und ermordeten jüdischen Mitglieder der Vereinsfamilie, aber auch regelmäßige Besuche zählen dazu. Das freut auch Neuwald-Tasbach: „Wir sind sehr dankbar, so viel Unterstützung zu erfahren. Das tut uns gut.“ Gerade der FC Schalke 04 habe mit seiner Reichweite und seiner Größe Einfluss auf viele Menschen. Für Peters ist es selbstverständlich, unter Freunden füreinander da zu sein: „Wir müssen alle an einem Strang ziehen.“

Das Engagement des Vereins verdeutlichte Buntkirchen mit zwei aktuellen Projekten. Im Oktober führen die Abteilung Fanbelange des S04 und das Schalker Fanprojekt unterstützt von Schalke hilft! die zweite Gedenkstättenfahrt nach Oswiecim (Auschwitz) durch, die bereits seit längerer Zeit ausgebucht ist. Ebenso findet im Rahmen der Fußball Kulturtage NRW in der VELTINS-Arena eine Veranstaltung zum Thema „Zwischen blau und weiß liegt grau: der FC Schalke 04 im Nationalsozialismus“ statt (18. Oktober, 19 Uhr, Presseraum).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Fußballfans im Training

Fußballfans im Training: Zeit für die Damen!

Fußballfans im Training ist auf Schalke mittlerweile ein echter Dauerbrenner und zum Erfolgsprojekt geworden. Über 150 schwergewichtige Schalker haben mit dem Kooperationsprojekt von Schalke hilft!, der Deutschen Krebshilfe und dem Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT Nord) bereits so einige Pfunde verloren und gelernt, einen gesünderen Lebensstil zu gestalten. Ab dem 18. September ist nun wieder Zeit für die Schalker Damen.

190814_special_youth_camp

Acht Behinderten-Fußballteams beim Special Youth Camp in Basel

Das Special Youth Camp 2019 war auch in diesem Jahr für die rund 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein einmaliges Erlebnis. Während einer Woche konnten sie nicht nur ihre fußballerischen Fähigkeiten verbessern, sondern auch diverse Freizeitaktivitäten mit neuen Freunden genießen. Auch der FC Schalke 04 war erneut mit von der Partie.

190729_youngcoach

Schalke hilft!: Abschluss der Young-Coach-Ausbildung in Vietnam

Die Instruktoren Kai Brock vom FC Schalke 04 und Robert Urbanek von FK Austria Wien reisten vom 22. bis 26. Juli 2019 im Auftrag der Football Club Social Alliance nach Hue in Vietnam, um das dritte und somit letzte Modul der Young-Coach-Ausbildung in südostasiatischen Land durchzuführen. Dabei erhielten 33 Young Coaches ihr Zertifikat.

„Mein Freund ist Ausländer“-Sondertrikot

„Mein Freund ist Ausländer“: Zweite Auflage des Sondertrikots zur MV 2019 erhältlich

Mit dem Slogan „Mein Freund ist Ausländer“ auf der Brust liefen alle Bundesliga-Teams am 16. Spieltag der Saison 1992/1993 auf. Das Statement gegen Rassismus, Diskriminierung und Hass legte der S04 im Frühjahr 2019 als Sondertrikot erneut auf – zur Mitgliederversammlung 2019 am Sonntag (30.6.) wird es die zweite limitierte Auflage des Shirts geben.