Schalke hilft! erfüllt Herzenswünsche

Erfüllte Herzenswünsche und begeisterte Gäste waren auch beim Bundesliga-Heimspiel gegen Hertha BSC das Ergebnis des Einsatzes von Schalke hilft!. Zum Partie gegen die Berliner (3.3.) lud die Stiftung Roland, Maurice, Lilli und Rainier in die VELTINS-Arena ein.

Roland und seine Familie aus Messdorf, der 15-jährige Maurice aus Lennestadt, die 14-jährige Lilli aus Wachtberg sowie der 50-jährige Rainier aus Bocholt erlebten einen spannenden und ereignisreichen Tag in der VELTINS-Arena. Gemeinsam mit ihren Familien und Begleitungen verbrachten sie aufregende Stunden, die mit einem tollen 1:0-Sieg der Schalker Profis und jeder Menge Autogramme und Erinnerungsfotos für die Gäste endete.

Die vereinseigene Stiftung Schalke hilft! bot den vier Schalkern ein spannendes Programm. So durften sie, wie nur wenige andere Personen vor ihnen, die Schalker Arena in einer exklusiven Führung von einer für sie völlig neuen Seite kennenlernen. Die  Gäste besuchten dabei jene Orte, die sonst für Außenstehende nur schwer zugänglich sind. Der Besuch des heiligen Rasens, der Spielstätte der Schalker, durfte dabei natürlich auch nicht fehlen – inklusive Erinnerungsfotos auf der Trainer- und Auswechselbank. Im Anschluss sahen sie sich dann von der Haupttribüne aus das Spiel gegen die Gäste aus Berlin an, jubelten, als Marko Pjaca in der 37. Minute das Tor für Königsblau erzielte, und freuten sich mit ihren Schalkern unten auf dem Rasen. Alle Sorgen und Probleme ließen sie für einen Tag vor den Stadiontoren.

Als der Schlusspfiff ertönte, ging es für die Vier dann endlich in die Katakomben des Stadions, um dort ihre Idole zu treffen und sich die mitgebrachten Gegenstände unterschreiben zu lassen. Erst nachdem auch das letzte Erinnerungsfoto mit den Schalker Profis geschossen und das letzte Autogramm geschrieben wurde, ging es für die überglücklichen Schalke-Fans nach Hause. Mit Erinnerungen, die hoffentlich ewig halten und erfüllten Herzenswünschen.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Peter Peters besucht die jüdische Gemeinde

Schalke 04 steht an der Seite der jüdischen Gemeinde

Nachdem erneut eine Fensterscheibe der neuen Synagoge in Gelsenkirchen nach einem Steinwurf beschädigt worden ist, hat Peter Peters am Donnerstag (20.9.) die jüdische Gemeinde besucht, um ihr die ausdrückliche Solidarität und Unterstützung des FC Schalke 04 zuzusichern.

Transporter1_zugeschnitten

Kleintransporter für "Warm durch die Nacht"

Passender hätte das Übergabedatum kaum gewählt werden können: Beim Sommerfest von „Warm durch die Nacht“ am Samstag (8.9.) übergab Schalke hilft! gemeinsam mit den Ultras Gelsenkirchen einen neuen Kleintransporter an die Initiative für Obdachlose und Bedürftige in Gelsenkirchen.

Mannschaftskreis

FC Schalke 04 spendet erneut an Fußballkreis

Seit Jahren unterstützt der FC Schalke 04 den Amateursport bewusst nicht nur in Gelsenkirchen, sondern auch in der Region. In der vergangenen Saison haben die Königsblauen diese Unterstützung mit der Durchführung einer Spendenaktion ausgedrückt. Dazu erhielt jeder Verein des Fußballkreises über Schalke hilft! eine Spende über 1000 Euro, um sie in ein nachhaltiges Projekt zu investieren. In dieser Saison wiederholt der S04 das erfolgreiche Projekt.

20180902_Herzenswünsche

Herzenswünsche zum ersten Heimspiel der Saison

Jens Vollweiter wollte bei seinem Besuch auf Schalke eigentlich drei Punkte mit nach Hause nehmen, doch Hertha BSC entschied am Ende das Spiel für sich. Und obwohl der S04 das erste Heimspiel der Saison nicht gewonnen hatte, war der Tag, den Jens dank Schalke hilft! erleben durfte, ein großes Erlebnis.