Schalke hilft! erfüllt Herzenswünsche beim ersten Saisonsieg

Für den achtjährigen Paul, den 16-jährigen Marvin und den 26-jährigen Marcel gingen beim Heimspiel des FC Schalke 04 gegen den 1. FSV Mainz 05 (29.9.) Herzenswünsche in Erfüllung. Auf Einladung der vereinseigenen Stiftung Schalke hilft! verbrachten die drei Jungs mit ihren Familien einen ausgelassenen Tag auf Schalke – der durch den ersten Sieg der Saison gekrönt wurde.

Bevor die Gäste von Schalke hilft! für das sechste Saisonspiel der Schalker auf der Tribüne Platz nehmen konnten, ging es auf eine ausführliche Tour durch die VELTINS-Arena. In der Kapelle zündeten Paul und Marvin gemeinsam eine Kerze an – denn der erste Sieg der Schalker musste her.

Natürlich durfte auch der Besuch des Rasens nicht fehlen – inklusive eines Erinnerungsfotos vor der Schalker Trainer- und Auswechselbank. Die Jungs staunten nicht schlecht, als sie dort auf den Sitzen Glückscents entdeckten, die eine unbekannte Person dort hinterlassen hatte. Mit so viel Glück und Beistand konnte an diesem Tag eigentlich nichts mehr schief gehen.

Auf der Tribüne angekommen, sahen Paul, Marvin und Marcel mit ihren Familien eine spannende Partie, die der FC Schalke 04 am Ende für sich entscheiden konnte. Nach Abpfiff durften sich die drei Schalker dann in den Katakomben des Stadions aufhalten und dort auf die Mannschaft warten.

Als diese nach und nach aus der Kabine kam, sammelten die drei fleißig Autogramme, knipsten Erinnerungsfotos und freuten sich, ihren Idolen so nah sein zu können. Als schlussendlich auch noch der Schalker Kapitän und Torhüter Ralf Fährmann vorbeischaute und persönliche Widmungen auf den mitgebrachten Trikots hinterließ, waren sich die drei Gäste einig: Es war ein wunderschöner und erfolgreicher Tag auf Schalke.

Anzeige
Anzeige
Anzeige