Schalke hilft! erfüllt Herzenswünsche

Viele erfüllte Herzenswünsche, trotz eines ärgerlichen Unentschiedens – das gab es am Samstag (28.11.) in der VELTINS-Arena. Die vereinseigene Stiftung Schalke hilft! lud Marcel, Melanie, Jeremi und Daniel zum Heimspiel nach Schalke ein. Dort verlebten die vier Gäste einen aufregenden Tag.

Die Sorgen für einen Tag einfach vor der Arena lassen und drinnen Spaß haben, die Schalker Welt entdecken und sich ein Spiel ansehen – das war der Plan für die Gäste und ihre Begleitungen, für die der Tag auf Schalke bereits am Mittag begann. Sie durften exklusiv und wie nur wenige andere Personen vor ihnen, die VELTINS-Arena in einer privaten Führung von einer ganz anderen Seite kennenlernen. So ging es an Orte, die sonst den meisten Fans verborgen bleiben – ein aufregender Blick hinter die Kulissen. Dabei durfte natürlich auch der Gang an den heiligen Rasen, der Spielstätte der Schalker, nicht fehlen, Fotos auf der Schalker Trainer- und Auswechselbank inklusive.

Pünktlich zum Anstoß nahmen dann der 16-jährige Marcel, die 41-jährige Melanie, der elfährige Jeremi und den 26-jährigen Daniel mit ihren Begleitungen auf der Haupttribüne der VELTINS-Arena Platz. Mit einem erstklassigen Blick aufs Spielfeld sahen sich die Gäste der Stiftung packende 93 Minuten an – und ärgerten sich mit den anderen Zuschauern über das schlussendliche 1:1. Doch auch das unglückliche Gegentor im letzten Augenblick verhagelte den vier die Laune nicht.

So ging es zügig nach Abpfiff zurück in die Katakomben des Stadions. Mit gezückten Stiften und bepackt mit Kreiseln, Autogrammkarten und vielem mehr warteten die Schalker auf die Spieler, die nach und nach aus der Kabine kamen. Die Schalker Profis nahmen sich dabei auch diesmal wieder genug Zeit, um jeden Foto- und Autogrammwunsch der Gäste zu erfüllen, kurz zu plaudern und so langgehegte Herzenswünsche zu erfüllen.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

191202_ehrenamt

Danke ans Ehrenamt beim Heimspiel gegen Union

Das Heimspiel des S04 am Freitag (29.11.) war gleich doppelt erfolgreich, denn über den 2:1-Erfolg freuten sich auch zahlreiche Ehrenamtliche, die Schalke hilft! eingeladen hatte, um im Rahmen des DFB-Ehrenamtspreises Danke zu sagen.

Knappenschmiede und Schalke hilft! verlegen Rollrasen für guten Zweck

Knappenschmiede und Schalke hilft! verlegen Rollrasen für guten Zweck

Im Rahmen von Schalke hilft! verlegten Mitarbeiter der Knappenschmiede und der Abteilung CSR am Mittwoch (20.11.) im Gelsenkirchener Stadtteil Ückendorf Rollrasen. Das Fußballgrün soll künftig die Anlage des „Tausche Bildung gegen Wohnen e.V.“ aufwerten und so einen kleinen Beitrag zur schrittweisen Sanierung des gesamten Stadtteils beitragen.

titel – Gedenkstättenfahrt Auschwitz

Gedenkstättenfahrt nach Oswiecim: eine Reise in die Geschichte

Zum dritten Mal haben sich das Schalker Fanprojekt, die Abteilung Fanbelange des FC Schalke 04 und Schalke hilft! mit Fans und Anhängern der Knappen auf die Reise nach Polen begeben. Dort besuchten 30 Schalker Krakau und dann die Stammlager I und II des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz in Oswiecim.

Walking Football

Dritte Walking Football-Gruppe: Platz für alle

Seit über drei Jahren engagiert sich Schalke hilft! aktiv im Walking Football. Die Nachfrage ist weiterhin ungebrochen. Nun geht deshalb eine dritte Gruppe an den Start: Diesmal stehen die Türen für die Sportart, die normalerweise ab 50 Jahren ist, offen für alle.