Schalke hilft! im Jahr 2015

Für Schalke hilft! geht ein aufregendes und arbeitsreiches Jahr zu Ende. Für die vereinseigene Stiftung stand erneut die schnelle und unbürokratische Hilfe für Menschen in Not im Fokus. schalke04.de blickt auf die vergangenen zwölf Monate zurück.

Das Jahr begann für alle Beteiligten aufregend, mit einem Besuch der Schalker Profis in verschiedenen Einrichtungen für kranke oder bedürftige Kinder im Ruhrgebiet. Gemeinsam mit seinen Mitspielern besuchte Kapitän Benedikt Höwedes die Kinderklinik in Gelsenkirchen, das Kinderheim St. Josef, das Friedensdorf in Oberhausen, sowie das Kinderhaus der Manuel Neuer Kids Foundation.

Und so startete 2015 bereits, wie das restliche Jahr weiterverlaufen sollte – mit königblauer Hilfe, die 365 Tage im Jahr im Fokus steht. „Durch Schalke hilft! möchten wir etwas zurückgeben und zeigen, dass wir uns als Verein unserer besonderen Verantwortung bewusst sind“, betont Stiftungs-Geschäftsführer Sebastian Buntkirchen.

Ganzjährig aktiv war Schalke hilft! mit der Aktion „Weil du es verdient hast!“ in Kooperation mit Hauptsponsor Gazprom. Bereits seit 2012 honoriert die Initiative gemeinnützige Projekte und Menschen, die sich besonders wertvoll und nachhaltig in der Gesellschaft einbringen. 2015 konnten somit insgesamt rund 100 engagierte Menschen von Schalke hilft! und Gazprom zu einem Heimspiel eingeladen werden.

Blau-weiße Herzenswünsche von schwerkranken Schalke Fans hat die Stiftung auch in diesem Jahr wieder erfüllt. So konnten 2015 die sehnlichsten Wünsche von 50 kleinen und großen Fans erfüllt werden – so viele, wie in noch keinem Jahr zuvor. Woche für Woche konnten Anhänger im Anschluss an eines der Heimspiele des FC Schalke 04 ihre Idole treffen, Fragen stellen, sich Autogrammwünsche erfüllen lassen, Fotos zur Erinnerung schießen und so ihre Krankheiten und Schicksale für eine Weile vergessen.

Durch Schalke hilft! möchten wir etwas zurückgeben und zeigen, dass wir uns als Verein unserer besonderen Verantwortung bewusst sind.

Eine weitere Aktion, die auch im Jahr 2015 fortgeführt wurde, waren die regelmäßigen Essen im Regenbogenhaus Gelsenkirchen, die Schalke hilft! gemeinsam mit dem Schalker Fanprojekt durchführt und so bedürftigen Menschen aus Gelsenkirchen eine warme Mahlzeit ermöglicht, die sie sich sonst nicht leisten könnten. Pünktlich zu Weihnachten stießen Mitte Dezember auch traditionell wieder die drei Vorstände als helfende Hände hinzu – so griffen Horst Heldt, Alexander Jobst und Peter Peters zu Kelle und Teller und teilten die Mahlzeiten aus. Seit Beginn des Jahres wurde die Zusammenarbeit mit dem Regenbogenhaus so weit ausgebaut, dass Schalke hilft! und das Schalker Fanprojekt nun einmal im Monat das gemeinsame Essen stattfinden lassen können.

In 2015 ist Gutes geblieben und Neues dazugekommen. Die größte Änderung und ein wichtiger Zuwachs in der königsblauen Vereinsfamilie ist die Kumpelkiste, die auf der Mitgliederversammlung erstmals vorgestellt wurde. Notleidenden Menschen im Ruhrgebiet, in ganz Deutschland und auch international schnell und pragmatisch helfen, ist von Beginn an das Ziel der sozialen Initiative. „In die Kumpelkiste packt der Kumpel das rein, was er entbehren kann und was anderen Menschen hilft“, beschreibt Schalkes Marketing-Vorstand Alexander Jobst die große Sachspendenaktion des Vereins.

In die Kumpelkiste packt der Kumpel das rein, was er entbehren kann und was anderen Menschen hilft.

Seitdem die Initiative gestartet ist, haben die königsblauen Fans, Mitglieder und Freunde insgesamt knapp 3500 Kumpelkisten in der XXL-Kumpelkiste auf dem Vereinsgelände abgegeben, im Rahmen von Auswärtsspielen dem Team von Schalke hilft! überreicht oder per Post direkt an den Verein geschickt. So konnten bislang rund 50 Institutionen, Einrichtungen und Hilfsorganisationen mit den Sachspenden unterstützt werden.

Beendet wurde das Jahr dann, wie es begonnen hat – die Spieler und das Trainerteam besuchten erneut kranke sowie hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche in unterschiedlichen Krankenhäusern und Einrichtungen im ganzen Ruhrgebiet, verteilten Weihnachtsgeschenke und sorgten so für strahlende Kinderaugen und glückliche Gesichter. Einmal mehr war es für beide Seiten eine tolle Erfahrung und ein schöner Besuch.

Alle aufgeführten Projekte sind auch in diesem Jahr nur Beispiele für die Arbeit der Stiftung. Schalke hilft! unterstützt bedürftige, notleidende oder kranke Menschen auch fernab von den genannten Projekten, spendet und hilft unbürokratisch überall dort, wo die Hilfe benötigt wird – in Gelsenkirchen und im Ruhrgebiet, aber auch deutschlandweit und international.

An dieser Stelle möchten sich Schalke hilft! und der FC Schalke 04 ausdrücklich bei allen Förderern für die Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken. Wir freuen uns auf ein gemeinsames, und erfolgreiches Jahr 2016!

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Fußballfans im Training

Fußballfans im Training: Zeit für die Damen!

Fußballfans im Training ist auf Schalke mittlerweile ein echter Dauerbrenner und zum Erfolgsprojekt geworden. Über 150 schwergewichtige Schalker haben mit dem Kooperationsprojekt von Schalke hilft!, der Deutschen Krebshilfe und dem Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT Nord) bereits so einige Pfunde verloren und gelernt, einen gesünderen Lebensstil zu gestalten. Ab dem 18. September ist nun wieder Zeit für die Schalker Damen.

190814_special_youth_camp

Acht Behinderten-Fußballteams beim Special Youth Camp in Basel

Das Special Youth Camp 2019 war auch in diesem Jahr für die rund 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein einmaliges Erlebnis. Während einer Woche konnten sie nicht nur ihre fußballerischen Fähigkeiten verbessern, sondern auch diverse Freizeitaktivitäten mit neuen Freunden genießen. Auch der FC Schalke 04 war erneut mit von der Partie.

190729_youngcoach

Schalke hilft!: Abschluss der Young-Coach-Ausbildung in Vietnam

Die Instruktoren Kai Brock vom FC Schalke 04 und Robert Urbanek von FK Austria Wien reisten vom 22. bis 26. Juli 2019 im Auftrag der Football Club Social Alliance nach Hue in Vietnam, um das dritte und somit letzte Modul der Young-Coach-Ausbildung in südostasiatischen Land durchzuführen. Dabei erhielten 33 Young Coaches ihr Zertifikat.

„Mein Freund ist Ausländer“-Sondertrikot

„Mein Freund ist Ausländer“: Zweite Auflage des Sondertrikots zur MV 2019 erhältlich

Mit dem Slogan „Mein Freund ist Ausländer“ auf der Brust liefen alle Bundesliga-Teams am 16. Spieltag der Saison 1992/1993 auf. Das Statement gegen Rassismus, Diskriminierung und Hass legte der S04 im Frühjahr 2019 als Sondertrikot erneut auf – zur Mitgliederversammlung 2019 am Sonntag (30.6.) wird es die zweite limitierte Auflage des Shirts geben.