Touren an die Orte der Spurensuche

Gemeinsam mit der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen, dem Institut für Stadtgeschichte und dem Schalker Fanprojekt veröffentlichte der FC Schalke 04 im August 2019 eine neue Publikation: „Spurensuche – Jüdische Schicksale auf Schalke“. Die im Buch vorgestellten Touren durch Gelsenkirchen bietet der S04 nun an drei Terminen interessierten Schalkern an.

In Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern hat der FC Schalke 04 die Biografien ehemaliger jüdischer Spieler, Förderer und Funktionäre in „Spurensuche – Jüdische Schicksale auf Schalke“ zusammengetragen. Der Band erzählt nicht nur die Lebens- und Leidenswege der jüdischen Schalker. Er führt gleichzeitig zu Gelsenkirchener Orten, an denen sie einst lebten und Spuren hinterließen.

Am Donnerstag, den 24. Oktober um 17 Uhr, am Samstag, den 2. November um 15 Uhr und am Samstag, den 9. November um 11 Uhr veranstaltet der S04 Touren, die interessierte Schalker an die im Band erwähnten Orte führen. Treffpunkt der jeweiligen Touren ist vor dem Haupteingang des Grillo-Gymnasiums (Hauptstr. 60), der Weg endet an der alten Synagoge (Von-der-Recke-Str.) – der Rundgang dauert ca. zwei Stunden und ist kostenlos. Die Strecke ist rund zwei Kilometer lang und wird ausschließlich gelaufen.

Anmelden können sich alle Interessierten unter Angabe ihres Wunschtermins per E-Mail an [email protected]. Die Touren sind auf 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Knappenschmiede und Schalke hilft! verlegen Rollrasen für guten Zweck

Knappenschmiede und Schalke hilft! verlegen Rollrasen für guten Zweck

Im Rahmen von Schalke hilft! verlegten Mitarbeiter der Knappenschmiede und der Abteilung CSR am Mittwoch (20.11.) im Gelsenkirchener Stadtteil Ückendorf Rollrasen. Das Fußballgrün soll künftig die Anlage des „Tausche Bildung gegen Wohnen e.V.“ aufwerten und so einen kleinen Beitrag zur schrittweisen Sanierung des gesamten Stadtteils beitragen.

titel – Gedenkstättenfahrt Auschwitz

Gedenkstättenfahrt nach Oswiecim: eine Reise in die Geschichte

Zum dritten Mal haben sich das Schalker Fanprojekt, die Abteilung Fanbelange des FC Schalke 04 und Schalke hilft! mit Fans und Anhängern der Knappen auf die Reise nach Polen begeben. Dort besuchten 30 Schalker Krakau und dann die Stammlager I und II des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz in Oswiecim.

Walking Football

Dritte Walking Football-Gruppe: Platz für alle

Seit über drei Jahren engagiert sich Schalke hilft! aktiv im Walking Football. Die Nachfrage ist weiterhin ungebrochen. Nun geht deshalb eine dritte Gruppe an den Start: Diesmal stehen die Türen für die Sportart, die normalerweise ab 50 Jahren ist, offen für alle.

Herzenswünsche: Treffen mit den Lieblingsspielern

Einmal seinen Lieblingsspieler Daniel Caligiuri treffen: Das ist der große Traum von Luca. Schalke hilft! hat es möglich gemacht und den Fan gemeinsam mit seiner Familie am Samstag (9.11.) in die VELTINS-Arena zum Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf eingeladen. Und auch für Elias ging es Herzenswünsch in Erfüllung.