Trotz Niederlage gingen Herzenswünsche in Erfüllung

Zum Heimspiel gegen den SV Werder Bremen (20.10.) durften sich Linda und Julius - beide neun Jahre alt - sowie der 47-jährige Steffen über eine Einladung der vereinseigenen Stiftung Schalke hilft! freuen und den Spieltag in der VELTINS-Arena erleben.

Trotz der bitteren Niederlage gegen Bremen erfüllte sich mit dem Aufeinandertreffen mit ihren großen Helden – den Profis des S04 – ein echter Traum, der am Ende des Tages für strahlende Augen bei den drei Schalkern sorgte.

Zusammen mit ihren Familien lernten Linda, Julius und Steffen zunächst die VELTINS-Arena bei einer privaten Stadion-Tour kennen. Sie durften auf der Trainer- und Auswechselbank, auf der später dann ihre großen Idole saßen, Platz nehmen.

Kurz vor dem Spiel gab es dann auf dem Rasen noch ein Aufeinandertreffen mit ERWIN, das besonders für Julius ein tolles Erlebnis war. Der neunjährige Schalker war mit einer Miniaturausgabe des Maskottchens ins Stadion gekommen und staunte nicht schlecht, als plötzlich das Original neben ihm stand.

Nach dem Spiel folgte dann für die drei Gäste der Schalker Stiftung das Highlight des Tages: Beim Zusammentreffen mit den Schalker Spielern begegneten Linda und Julius auch ihrem Lieblingsspieler Ralf Fährmann. Sie waren vom Schalker Kapitän so begeistert, dass die Niederlage schnell in Vergessenheit geriet. Auch noch lange danach konnten es die drei noch nicht glauben, dass sie ihren Schalkern so nah sein durften.

So wurde es für alle drei Gäste doch noch ein tolles Erlebnis, an das sie sich noch lange erinnern werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen