Walking Footballer in Finalrunde

Großer Erfolg für das Schalker Walking Football-Team. Beim ersten Walking Football Festival des European Football for Development Network (EFDN) im niederländischen Arnheim schafften es die Ü50-Kicker in die Finalrunde und überzeugten mit starken Partien im Teilnehmerfeld von insgesamt 21 europäischen Teams.

Neben den deutschen Teams vom VfL Wolfsburg, Werder Bremen, Bayer Leverkusen und dem S04 nahmen auch große europäische Clubs wie Tottenham Hotspur, Fulham F.C., Feyenoord Rotterdam, SL Befinca Lissabon am Turnier teil, das vom 18. bis zum 20. September stattfand. Für Schalkes Walking Football-Kicker eine große Sache – sie freuten sich, bei überragender Stimmung für ihren Lieblingsverein, den FC Schalke 04, auflaufen zu können. Die Schalker schlossen das Turnier am Mittwoch (20.9.) mit einem starken 6. Platz ab, und wurden damit zweitbestes deutsches Team.

Neben der sportlichen Komponente und der Rivalität auf dem Platz stand in den drei Tagen im Sportzentrum Papendal, dem niederländischen Olympia Stützpunkt, aber auch das Miteinander im Fokus. Gemeinsame Aktivitäten wie bunte Gemeinschaftsabende und Partys machten aus dem Turnier ein echtes Festival.

Der dreitägige Event hat es sich zum Ziel gesetzt, die Teilhabe von Menschen über 50 in Bereichen von Sport, körperlicher Aktivität und ehrenamtlichem Engagement zu steigern. Fußball soll das Bewusstsein dafür steigern, welch wichtige Rolle der Sport dabei hat, die körperliche Gesundheit zu verbessern, soziale Inklusion zu fördern sowie gleiche Chancen für alle zu schaffen.

Schalke hilft! spricht mit dem Projekt besonders die ältere Schalker Fangeneration an. Die Regeln des Walking Football sind dabei einfach zu verstehen, wenn auch nicht so einfach umzusetzen: die Spieler dürfen sich nur gehend fortbewegen, Rennen ist strikt untersagt. Außerdem darf der Ball nur auf Hüfthöhe gespielt werden, Flanken ein absolutes No-Go. Die Tore sind niedriger als normale Fußballtore, außerdem wird ohne Torwart gespielt.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

titel – Gedenkstättenfahrt Auschwitz

Gedenkstättenfahrt nach Oswiecim: eine Reise in die Geschichte

Zum dritten Mal haben sich das Schalker Fanprojekt, die Abteilung Fanbelange des FC Schalke 04 und Schalke hilft! mit Fans und Anhängern der Knappen auf die Reise nach Polen begeben. Dort besuchten 30 Schalker Krakau und dann die Stammlager I und II des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz in Oswiecim.

Walking Football

Dritte Walking Football-Gruppe: Platz für alle

Seit über drei Jahren engagiert sich Schalke hilft! aktiv im Walking Football. Die Nachfrage ist weiterhin ungebrochen. Nun geht deshalb eine dritte Gruppe an den Start: Diesmal stehen die Türen für die Sportart, die normalerweise ab 50 Jahren ist, offen für alle.

Herzenswünsche: Treffen mit den Lieblingsspielern

Einmal seinen Lieblingsspieler Daniel Caligiuri treffen: Das ist der große Traum von Luca. Schalke hilft! hat es möglich gemacht und den Fan gemeinsam mit seiner Familie am Samstag (9.11.) in die VELTINS-Arena zum Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf eingeladen. Und auch für Elias ging es Herzenswünsch in Erfüllung.

Spieltagsprint zum Derby

Streng limitiert: Spieltagsprint zum Derby

Zugunsten der vereinseigenen Stiftung Schalke hilft! entwickeln vier renommierte Künstlerinnen und Künstler an vier Bundesliga-Heimspieltagen jeweils ein besonderes Spieltags-Print. Die auf 100 Stück limitierten Kunstdrucke gibt es jeweils nach dem Spieltag auf store.schalke04.de. Nun gibt es auch den neuesten Print des Künstlers Björn Holzweg zum Spiel gegen Borussia Dortmund.