Walking Footballer in Finalrunde

Großer Erfolg für das Schalker Walking Football-Team. Beim ersten Walking Football Festival des European Football for Development Network (EFDN) im niederländischen Arnheim schafften es die Ü50-Kicker in die Finalrunde und überzeugten mit starken Partien im Teilnehmerfeld von insgesamt 21 europäischen Teams.

Neben den deutschen Teams vom VfL Wolfsburg, Werder Bremen, Bayer Leverkusen und dem S04 nahmen auch große europäische Clubs wie Tottenham Hotspur, Fulham F.C., Feyenoord Rotterdam, SL Befinca Lissabon am Turnier teil, das vom 18. bis zum 20. September stattfand. Für Schalkes Walking Football-Kicker eine große Sache – sie freuten sich, bei überragender Stimmung für ihren Lieblingsverein, den FC Schalke 04, auflaufen zu können. Die Schalker schlossen das Turnier am Mittwoch (20.9.) mit einem starken 6. Platz ab, und wurden damit zweitbestes deutsches Team.

Neben der sportlichen Komponente und der Rivalität auf dem Platz stand in den drei Tagen im Sportzentrum Papendal, dem niederländischen Olympia Stützpunkt, aber auch das Miteinander im Fokus. Gemeinsame Aktivitäten wie bunte Gemeinschaftsabende und Partys machten aus dem Turnier ein echtes Festival.

Der dreitägige Event hat es sich zum Ziel gesetzt, die Teilhabe von Menschen über 50 in Bereichen von Sport, körperlicher Aktivität und ehrenamtlichem Engagement zu steigern. Fußball soll das Bewusstsein dafür steigern, welch wichtige Rolle der Sport dabei hat, die körperliche Gesundheit zu verbessern, soziale Inklusion zu fördern sowie gleiche Chancen für alle zu schaffen.

Schalke hilft! spricht mit dem Projekt besonders die ältere Schalker Fangeneration an. Die Regeln des Walking Football sind dabei einfach zu verstehen, wenn auch nicht so einfach umzusetzen: die Spieler dürfen sich nur gehend fortbewegen, Rennen ist strikt untersagt. Außerdem darf der Ball nur auf Hüfthöhe gespielt werden, Flanken ein absolutes No-Go. Die Tore sind niedriger als normale Fußballtore, außerdem wird ohne Torwart gespielt.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Fußballfans im Training

Fußballfans im Training: Zeit für die Damen!

Fußballfans im Training ist auf Schalke mittlerweile ein echter Dauerbrenner und zum Erfolgsprojekt geworden. Über 150 schwergewichtige Schalker haben mit dem Kooperationsprojekt von Schalke hilft!, der Deutschen Krebshilfe und dem Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT Nord) bereits so einige Pfunde verloren und gelernt, einen gesünderen Lebensstil zu gestalten. Ab dem 18. September ist nun wieder Zeit für die Schalker Damen.

190814_special_youth_camp

Acht Behinderten-Fußballteams beim Special Youth Camp in Basel

Das Special Youth Camp 2019 war auch in diesem Jahr für die rund 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein einmaliges Erlebnis. Während einer Woche konnten sie nicht nur ihre fußballerischen Fähigkeiten verbessern, sondern auch diverse Freizeitaktivitäten mit neuen Freunden genießen. Auch der FC Schalke 04 war erneut mit von der Partie.

190729_youngcoach

Schalke hilft!: Abschluss der Young-Coach-Ausbildung in Vietnam

Die Instruktoren Kai Brock vom FC Schalke 04 und Robert Urbanek von FK Austria Wien reisten vom 22. bis 26. Juli 2019 im Auftrag der Football Club Social Alliance nach Hue in Vietnam, um das dritte und somit letzte Modul der Young-Coach-Ausbildung in südostasiatischen Land durchzuführen. Dabei erhielten 33 Young Coaches ihr Zertifikat.

„Mein Freund ist Ausländer“-Sondertrikot

„Mein Freund ist Ausländer“: Zweite Auflage des Sondertrikots zur MV 2019 erhältlich

Mit dem Slogan „Mein Freund ist Ausländer“ auf der Brust liefen alle Bundesliga-Teams am 16. Spieltag der Saison 1992/1993 auf. Das Statement gegen Rassismus, Diskriminierung und Hass legte der S04 im Frühjahr 2019 als Sondertrikot erneut auf – zur Mitgliederversammlung 2019 am Sonntag (30.6.) wird es die zweite limitierte Auflage des Shirts geben.