Zum Saisonstart: Schalke hilft! erfüllt Herzenswunsch

Einmal mit dem Patenkind und Neffen zu einem Spiel des FC Schalke gehen, die Atmosphäre genießen und die Sorgen vergessen – das war Dirk Drauschkes großer Wunsch. Zum ersten Heimspiel gegen Bayern München am Samstag (24.8.) hat Schalke hilft! ihm diesen Traum erfüllt.

Herzenswünsche

Auf Einladung der vereinseigenen Stiftung durften Dirk Drauschke, sein Patenkind Louis und sein Neffe Nick den Spieltag gegen die Gäste aus München auf besondere Art und Weise erleben. Begleitet von Louis Vater ging es für das Quartett bereits am frühen Nachmittag los. Sie nahmen an einer exklusiven und privaten Tour durch die VELTINS-Arena teil, durften für Erinnerungsfotos auf der Spieler- und Trainerbank Platz nehmen und den heiligen Rasen betreten.

In der Kapelle des Stadions trafen sie dann Pfarrer Ernst-Martin Barth, der sich viel Zeit nahm und mit den Gästen ausführlich sprach. Im Anschluss ging es dann auf die Tribüne – von dort aus sahen die vier dann die erste Heimpartie. Nick, der als einziger aus der Gruppe großer Bayern-Fan ist, jubelte nur verhalten bei den drei Toren, die Robert Lewandowski für die Münchner erzielte.

Voller Aufregung und Vorfreude warteten die drei Stiftungsgäste dann nach Abpfiff in den Katakomben des Stadions auf die Schalker Profis. Nach und nach kamen diese dann aus der Kabine, begrüßten Dirk, Nick und Louis, schrieben fleißig Autogramme und knipsten Erinnerungsfotos.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen