Benedikt Höwedes: Haben Moral bewiesen

Aufgrund des Unentschiedens der Knappen gegen Sparta Prag hat sich die Ausgangslage in der Europa-League-Gruppe K vor den Rückspielen nicht verändert. Königsblau bleibt weiterhin mit zwei Punkten Vorsprung auf die Tschechen Gruppenerster. schalke04.de hat die Stimmen der S04-Spieler notiert.

Max Meyer:

Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen, das hat leider nicht geklappt. Dass wir nach dem 1:2-Rückstand noch einen Punkt geholt haben, spricht für unsere Moral. Wir sind immer noch Erster in der Gruppe, von daher ist nichts passiert. Leider waren wir nach der Führung ein wenig zu passiv und Prag hat die Räume gut genutzt. In der zweiten Halbzeit hat Prag dann eiskalt zugeschlagen. Die Tschechen haben gezeigt, dass sie eine gute Mannschaft haben und nicht umsonst Spitzenreiter in ihrer Liga sind. Glücklicherweise haben wir noch das 2:2 gemacht.

Eric Maxim Choupo-Moting:

Am Ende können wir mit dem Punkt zufrieden sein. Wir haben Moral bewiesen, was wichtig ist. Aber wir haben einige Dinge nicht so umgesetzt, wie wir es uns vorgenommen. Wir stehen in der Gruppe weiterhin gut da und haben Prag auf Distanz gehalten, auch wenn wir gewinnen wollten. Leider haben wir dem Gegner zu viel Raum gelassen. Deshalb konnte Prag Torchancen kreieren und letztlich auch Tore schießen.

Benedikt Höwedes:

Wir hatten zu Beginn gute Aktionen zum Tor, viel Tempo im Spiel und haben beim 1:0 wieder unsere Stärke bei Standards unter Beweis gestellt. Danach haben wir die Führung aber lange Zeit nur verwaltet und nicht zielgerichtet auf den Sieg gespielt. Die Gegentore haben wir uns leider fast selber reingehauen, das war unglücklich. Es hatte sich ein wenig angebahnt, weil wir eine Phase lang nicht mehr so griffig waren. Prag hat dann immer besser ins Spiel gefunden. Wichtig war, dass wir das Spiel nicht verloren haben, obwohl wir zwischenzeitlich zurücklagen. Das Team hat Moral bewiesen und den Ausgleich erzielt.

Leroy Sane:

Ich hatte bis zum Schluss große Hoffnungen auf einen Sieg. Nach dem Führungstreffer haben wir versucht, weiter unser Spiel zu machen, aber Prag hat sehr stark agiert und den Ball gut laufen lassen. Wir wissen, dass wir es besser machen können, aber jetzt haken wird diese Partie ab und konzentrieren uns auf Mönchengladbach.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen