Leon Goretzka: Das gibt uns Sicherheit

Mit dem fünften ungeschlagenen Pflichtspiel in Serie ist den Königsblauen eine Trendwende gelungen. schalke04.de hat nach dem 3:0-Erfolg gegen den 1. FSV Mainz 05 die Stimmen der Knappen notiert.

Benedikt Höwedes:

Wir haben die Mainzer früh unter Druck gesetzt und ihnen nicht viele Chancen gegeben, ihr Spiel aufzuziehen. Wir haben schöne Tore erzielt, teilweise sehr stark gekontert. Insgesamt standen wir stabil. Das fängt vorne bei Franco und Max an und hört hinten auf. Dementsprechend war es ein gelungener Abend. Wir haben alle etwas länger auf solche Leistungen warten müssen, aber wir haben uns die Zeit gegeben. Das Umfeld ist sehr ruhig geblieben. Jetzt können wir hoffentlich weiterhin die Früchte für die harte Arbeit ernten. Es freut mich, zu sehen, dass wir so guten und erfolgreichen Fußball spielen können. Wir haben allerdings erst sieben Punkte auf dem Konto und wissen, dass wir den Ball flach halten müssen. Wir haben noch nichts erreicht. Der Sieg bringt uns nichts, wenn wir nicht weiterhin marschieren.

Nabil Bentaleb:

Der Sieg ist völlig verdient. Wir haben eine starke Leistung gezeigt und waren während des gesamten Spiels sehr konzentriert. Die Stimmung war überragend. Es ist immer etwas Besonderes, in der Arena aufzutreten. Wir wollten die Partie auch für unsere Fans gewinnen. Ich denke, dass sich an der Einstellung im Vergleich zu den ersten Begegnungen nicht viel verändert hat. Wir sind jetzt einfach nur über 90 Minuten fokussiert aufgetreten. Gegen Augsburg haben wir beispielweise nach dem 1:0 ein wenig nachgelassen und prompt den Ausgleich kassiert. Das haben wir gegen Mainz besser gemacht. Ich persönlich freue mich sehr über meinen ersten Doppelpack. Aber das Wichtigste sind natürlich die drei Punkte.

Leon Goretzka:

Das war ein sehr, sehr wichtiger Sieg. Wir haben an die Leistungen der letzten Spiele angeknüpft und sind nunmehr seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen. Das gibt uns Sicherheit. Auch dass wir drei Tore erzielt haben, es am Ende nicht mehr unnötig spannend gemacht haben und die Null stand, zeigt, dass wir den richtigen Weg einschlagen. Das war eine gute Performance –  sicherlich auch für unsere Fans ein gelungener Sonntagnachmittag. Es war in den vergangenen Wochen nicht alles schlecht, die Ergebnisse stimmten leider oft nicht. Jetzt wendet sich das Blatt hoffentlich und wir verkürzen den Abstand zu den Teams über uns. Wenn wir weiter gute Leistungen bringen, wird sich das auch auf das Punktekonto auswirken. Jetzt wartet Nürnberg, das wird keine einfache Partie. Anschließend konzentrieren wir uns aufs Derby.

Franco Di Santo:

Ich freue mich natürlich über meine zwei Vorlagen, aber vor allem bin ich sehr glücklich, dass wir gewonnen haben. Das ist das Wichtigste. Nabil Bentaleb hat sich bei mir für den Assist bedankt, aber ich habe ihm gesagt, dass er das nicht muss. Wir sind ein Team und arbeiten zusammen. Unser Selbstvertrauen steigt von Tag zu Tag.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen