Markus Weinzierl: 0:0! Passt, kann weitergehen

Das 149. Pflichtspielderby endete am Samstag (29.10.) mit einem torlosem Remis. Ein Punkt, mit dem Markus Weinzierl zufrieden ist. schalk04.de hat nach dem Revierderby die Stimmen der beiden Chef-Trainer notiert.

Markus Weinzierl:

Wir haben eine gute Leistung gezeigt. Die Mannschaft hat vor allem defensiv sehr gut und diszipliniert agiert. Im ersten Durchgang haben wir überhaupt nichts zugelassen, der BVB hatte keinen Torschuss. So können wir weitermachen. In der Offensive hat häufig der letzte Pass gefehlt. Wenn man kein Tor erzielen kann, muss man versuchen, den Punkt mitzunehmen. Dortmund war zum Schluss gefährlich. So viel Qualität kann man nicht über 90 Minuten verteidigen. Da hatten wir das nötige Quäntchen Glück. 0:0! Passt, kann weitergehen. Wir haben jetzt wettbewerbsübergreifend eine Serie von sieben ungeschlagenen Spielen. So wollen und müssen wir weitermachen, um den Bundesligastart zu korrigieren.

Ich hoffe, dass Max Meyer nicht schlimmer verletzt ist. Pro Spiel ein Ausfall wäre eine schlechte Quote, nachdem uns Klaas-Jan Huntelaar auch schon einige Wochen fehlen wird. Max hat einen Schlag auf das Sprunggelenk bekommen. Wir müssen jetzt die Diagnose abwarten.

Thomas Tuchel:

Wir hatten in der ersten Halbzeit von Beginn an große Probleme. Uns sind viele unnötige Fehler unterlaufen. Wir haben uns durch mangelhaftes Passspiel und durch schlechtes Besetzen der Offensivräume selbst in kritische Situationen gebracht. Deshalb sind wir auch zu keinem Torschuss gekommen. In der zweiten Hälfte haben wir es viel besser gemacht. Wir konnten das Tempo erhöhen und haben die Positionen besser besetzt. Zudem haben wir kaum noch Fehler gemacht. Wir haben einen enormen Aufwand betrieben und uns drei hochkarätige Chancen erspielt. Deshalb bin ich mit der Leistung im zweiten Durchgang sehr zufrieden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen